Julia fragt... | Franziska von Hardenberg /BLOOMY DAYS* {und ein Gewinner)

Dienstag, 17. November 2015










Da war ja noch was!
Am Freitag endete das Gewinnspiel aus meinem Pretty-In-Pink-Post
für einen Überraschungsblumenstrauß von BLOOMY DAYS* {*Werbung}.


Die Ereignisse des letzten Wochenendes haben es aber etwas still werden lassen auf meinem Blog.
Ich war traurig, wütend, sprachlos, entsetzt, geschockt,
fühlte mich ganz arg hilflos und suchend nach Erklärungen für meinen Mini.
Aber ich erhalte mir ganz fest meinen Glauben an die Menschheit, die Menschlichkeit und an das Gute.
Ich möchte nicht, dass Angst mein und unser Leben bestimmt.
Lasst uns das Leben leben, die Liebe feiern, Freude schenken
und dankbar sein für jedes noch so kleine Glück.





Bevor ich nun also die Gewinnerin verkünden darf,
freue ich mich wirklich ganz, ganz riesig, dass ich im Rahmen der Kooperation mit BLOOMY DAYS*
mit der Gründerin Franziska von Hardenberg ein kleines Interview führen durfte.
Sie beantwortete Fragen zur Gründung von Bloomy Days*, zu persönlichen Vorlieben,
zu Farb- und Blumentrends und zu den ultimativen Tipps zur Pflege von Schnittblumen.
Ich habe ihre Antworten regelrecht verschlungen.

Franziska von Hardenberg ist erst kürzlich Mami geworden,
umso mehr weiß ich es zu schätzen, dass sie sich die Zeit für meinen kleinen Blog genommen hat.






Sehr geehrte Frau von Hardenberg,
herzlichen Dank, dass ich Ihnen ein paar Fragen für meinen Blog und meine Leser stellen darf.
Hand aufs Herz -
Wie viele Blumensträuße oder Blumen-Arrangements haben Sie durchschnittlich
bei Ihnen zu Hause und in Ihrem Büro stehen?

Oh je, dass kann ich gar nicht so genau sagen. Es sind auf jeden Fall sehr viele! In meiner Wohnung steht immer ein frisches Bouquet, im Wohnzimmer und in der Küche.
Blumen schaffen einfach eine viel gemütlichere und willkommene Atmosphäre.
Im Badezimmer arrangiere ich auf dem Badewannenrand und auf dem Waschtisch kleine Minivasen –
das versüßt sofort den Alltag.


Haben Sie persönliche Lieblings-Blumen?

Ich liebe wirklich fast alle Blumen, das ist immer saisonal wechselnd bei mir.
Im Moment ist es ein Strauß mit Amaryllis kombiniert mit Eukalyptus.
Meine absolute Lieblingsblume ist allerdings die Dahlie.
Was für eine schöne Blütenform und erst die Farben!!!






Wie kamen Sie überhaupt auf die Idee, „Bloomy Days“ zu gründen
und woher kommt Ihre Blumenliebe?

Die Idee mit dem Abo kam ganz spontan. Wir sind mit dem Büro umgezogen und der Blumenladen,
wo ich mir jede Woche frische Schnittblumen gekauft habe, lag dadurch nicht mehr auf meinem direkten Arbeitsweg. Ich schaffte es also nicht mehr regelmäßig Blumen zu besorgen und fragte mich,
warum es denn eigentlich niemanden gibt, der Blumen im Abo liefert.
Man konnte zwar Blumen in Form von gebundenen Bouquets bestellen, aber keine ungebundenen Blumen. Also einfach Schnittblumen, ganz frisch, und das dann jede Woche als Abo.

Blumen sind für mich eines der schönsten Dinge auf der Welt.
Diese Vielfalt, die unterschiedlichen Formen, die Farben! Das ist wirklich eine große Leidenschaft von mir, und das war auch mein ganzes Leben lang so. Mir fiel irgendwann ein altes Tagebuch in die Hände, und darin ging es um Blumenkerzen, Blumenkissen, Blumengirlanden. Es sprach schlicht und einfach nur eine Sprache: Blumen! Ich hatte immer viele, frische Blumen zu Hause –
selbst im Studium, als ich mir das eigentlich gar nicht wirklich leisten konnte.
Als ich dann zu arbeiten begann, nahm ich Blumen mit in mein Büro, um dieses zu verschönern. Die Kollegen fanden das zu Anfang eher befremdlich und fragten mich ständig, ob denn jemand Geburtstag hätte,
aber ich brauche Blumen einfach um mich rundherum wohlzufühlen und um Atmosphäre und Frische zu schaffen. Irgendwann wussten die Kollegen natürlich Bescheid und fanden es auch ganz toll jede Woche frische Blumen im Büro zu haben.


Ich finde es immer äußerst spannend und inspirierend,
den Werdegang und die Erfolgsgeschichten anderer Leute zu lesen und mitzuverfolgen.
Ist „Bloomy Days“ Ihr Plan A Ihres Berufs-Lebens,
oder waren Sie beruflich zunächst anderweitig tätig?

Nach dem Studium habe ich fünf Jahre in der Modebranche gearbeitet, u.a. als Head of Operations bei Rocket Internet und als Chefredakteurin eines Printmagazins für einen Online Shop. Ich wusste aber eigentlich schon immer, dass ich ein eigenes Unternehmen gründen will.
Schon in meinem Abi-Buch hat meine beste Freundin damals geschrieben: „Was Franzi mal genau machen wird steht in den Sternen, aber eines ist auf jeden Fall klar: Sie wird Chef.“
BLOOMY DAYS ist für mich die perfekte Kombination aus meiner persönlichen Leidenschaft,
einem großen Markt und einem tollem Produkt.


Wie haben Sie die Gründungsphase erlebt?

Die Idee zu BLOOMY DAYS hatte ich im April 2011. Im September habe ich dann meinem damaligen Job gekündigt und im Oktober habe ich angefangen den Businessplan zu schreiben. Mitte Dezember war ich mit meinem ca. 80-seitigen Businessplan fertig und habe dann angefangen mit Banken zu sprechen, da ich das Geschäftsmodell eigentlich über diesen Weg finanzieren wollte. Das hat allerdings nicht funktioniert und dann wurde mir auch noch der Gründerzuschuss gestrichen.
Ich habe mich dann weiter umgesehen und die erste Finanzierung schließlich über Crowdfunding gemacht.
Im Januar 2012 habe ich die Website bei einer externen Agentur in Auftrag gegeben.
Wir haben alles komplett neu programmieren lassen und kein bestehendes Shopsystem genommen.
Am 1. März habe ich die GmbH gegründet und am 18. April sind wir live gegangen.
Am 29. Mai haben wir dann das Crowdfunding gemacht, was ein sehr großer Erfolg war. Innerhalb von 93 Minuten haben wir 100.000 Euro eingesammelt - da ging es dann eigentlich richtig los.




Der Mensch ist ja gerne mal ein Gewohnheitstier und Wiederholungstäter. 
Haben Sie eine Lieblings-Blume oder ein liebstes Blumen-Arrangement,
auf das Sie immer wieder gerne zurück greifen?
Und auf der anderen Seite: Gibt es in Ihren Augen auch ein Blumen-„No-Go“?

Für mich gibt es keine Do’s oder Dont’s beim Blumen arrangieren,
das kommt meist immer auf meine Stimmung an. Ich liebe zum Beispiel rosafarbene Brindisi Lilien ganz schlicht und pur in einer Bodenvase. Es kann aber auch gern funkeln und glitzern, zum Beispiel an Weihnachten. Hier arrangiere ich weiße Amaryllis mit Glitzerruskus.
Das tolle an BLOOMY DAYS ist, dass wir meist 2-3 verschiedene Blumensorten versenden. So können unsere Kunden selbst entscheiden, wie sie ihre Blumen zu Hause arrangieren möchten. Wild kombiniert oder eben in einzelnen Vasen verteilt.
Persönlich bin ich kein Fan von dem typischen Bindegrün, welches man oft in vorgebundenen Sträußen findet. Hier sind wir mit BLOOMY DAYS auch Vorreiter, denn wir verschicken ausschließlich Schnittblumen!


Wie darf ich mir Ihren Arbeitsplatz vorstellen?
Arbeitet Sie und Ihr Team in einem Meer aus Blumen?

Unser Büro in Berlin Mitte ist das reinste Blumenparadies! In jedem Meetingraum steht ein Blumen-Bouquet unserer BLOOMEN DER WOCHE und auch meine Mitarbeiter stellen sich jede Woche Blumen auf ihren Schreibtisch. Im Empfangsbereich haben wir eine große Empore, wo Blumen-Arrangements platziert sind. Jeder ist immer sofort begeistert von dem herrlichen Duft hier bei uns.




Nach welchen Kriterien wählen Sie die Blumen für Ihre Sträuße aus
und wie wichtig sind aktuelle (Farb-/ Einrichtungs-)Trends?

Die Blumen, die wir versenden, sind unglaublich frisch und von bester Qualität. Wir beziehen unsere Blumen nämlich nur von Händlern, die uns garantieren können, dass zwischen dem Schnitt der Blumen und unserem Einkauf nur eine sehr kurze Zeit liegt. So versuchen wir auch unsere Blumen immer lokal zu kaufen. Wenn wir Blumen aus der Umgebung oder zumindest aus Europa kaufen, sind die Arbeitsbedingungen automatisch besser als beispielsweise in Afrika. Im Sommer kaufen wir sowieso nur bei deutschen Gärtnereien. Durch die Planbarkeit im Einkauf ist es uns möglich, nur frische Ware anzubieten.
Mein Team und ich halten immer die Augen offen, dennoch würde ich nicht sagen, dass wir uns speziell nach Trends bei der Blumenauswahl richten. Es sind meist die alltäglichen Dinge und Orte die uns für eine neue Blumenkombination inspirieren. So kann es schon mal sein, dass ich beim Lunch im Restaurant eine Kombination sehe und sofort meiner Einkäuferin ein Bild davon schicke:
„Das müssen wir auch ausprobieren!“.


Wie schauen die aktuellen Blumen-Trends für diesen Herbst
und das bevorstehende Weihnachtsfest aus?

Herbstblumen leuchten in den Farben des Indian Summers – in Orange, Rot, Pink, Gelb oder diversen Kupfertönen. Das ist ein super Kontrast zum meist doch eher trüben und nasskalten Herbst.
Zu Weihnachten gibt es für mich nur eine Blumen, die Amaryllis. Sie überstrahlt einfach alle anderen Schnittblumen mit ihrer prachtvollen Blüte. Man kann sie ganz klassisch mit Kieferzweigen kombinieren oder moderner mit Eukalyptus und Glitzerruskus. Man kann aber auch selbst kreativ werden
und Zweige in Metallicfarben ansprühen und diese dann in eine Vase mit den Schnittblumen stellen.




Und zum guten Schluss noch ganz wichtig: 
Was sind Ihre ultimativen Tipps für die Pflege und Haltbarmachung von Schnittblumen?
Was ist mit den Ratschlägen, die mir meine Oma nannte: 
Schräges Anschneiden, Zucker in das Wasser gegeben, täglich frisches Wasser,
Gladiolen oben stutzen, damit sie (besser) blühen,...?

Am wichtigsten ist eine wirklich saubere Vase. Auch unsichtbare Rückstände können dazu führen,
dass die Wasserqualität in der Vase schnell abfällt, da die Bakterienbildung schneller einsetzt. Optimalerweise reinigt man seine Vasen in der Spülmaschine.
Mein Tipp: Eine Tablette Gebissreiniger in eine Vase auflösen, in der es schwierig ist,
alle Ecken zu erreichen. Das wirkt Wunder!
Beim Blumenanschnitt kann man sich folgende Faustregel merken: Blumen mit weichen Stielen werden gerade angeschnitten, harte Stiele immer schräg anschneiden. Bei Hölzern und Zweigen wird erst etwas von der Rinde entfernt und dann der Stiel mit einem Hammer weich geklopft. So wird die Membran aufgebrochen und die Pflanze kann das Wasser besser aufnehmen.


Noch einmal ganz herzlichen  Dank für die Zeit, die Sie sich für meine Fragen genommen haben.
Ich wünsche Ihnen, dass es mit Ihren „Bloomy Days“ so weitergeht, wie Sie es sich wünschen.

*Vielen Dank auch noch einmal für die wirklich schöne Kooperation.
Ich bedanke mich für das Gewinnspiel und meinen tollen Rosen-Strauß,
der meinen Geschmack mehr als sehr gut getroffen hat.


(Fotos 4-11: Credit BLOOMY DAYS)


Und in der Tat,
meinen Probestrauß von BLOOMY DAYS*
habe ich bis zum letzten Blütenblatt voll ausgekostet.











So,
und die Gewinnerin des Überraschungs-Blumenstraußes ist
... Trommelwirbel ...
... ausgelost durch unbestechliche Kinderhand ...
SUSANNE
Bitte schicke mir doch alle Angaben zum Namen und zu deiner Adresse zu,
damit ich diese an Bloomy Days* weiterleiten kann!

Und wenn mir jetzt noch jemand verraten könnte,
wie diese braunen Pflanzen/ Blumen in meiner Vase heißen, wäre ich echt dankbar.
Die Google-Rückwärtssuche wirft nur Bilder von Schmuckstücken aus :)))


Blühende Grüße zu euch!



Julia

Kommentare:

  1. Liebe Julia,

    ich habe Dir ja schon auf Instagram mittgeteilt, dass ich im Dreieck gehüpft bin und gerade tue ich es (versprochen!) schon wieder! Mein erster Gewinn!! Wie oft hab ich schon bei Gewinnspielen mitgemacht....und jetzt....jucheeee ....und dann auch noch etwas mit dem man mir die meiste Freude machen kann. Blumen!!!

    Ich habe den Artikel geradezu verschlungen und finde Franziska von Hardenberg wahnsinnig inspirierend und es ermutigt mich auch weiterhin die Dinge zu tun, wo ich irgendwann mal hin möchte. Toll!

    Jetzt muss ich aber ins Bett....ich war so aufgeregt.....kann bestimmt niemand verstehen.....aber ich freu mich halt so!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, ich freue mich so so sehr, dass du dich so so sehr freust!!!
      Blumen treffen bei mir ja auch immer mitten ins Schwarze :)
      Ausdauer, Hartnäckigkeit und eigenen Zielen zu folgen zahlen sich doch irgendwie immer aus.
      Ich weiß gar nicht, wie oft ich die Antworten von ihr schon gelesen habe :)
      Bin wirklich dankbar, für diese mir gegebene Möglichkeit!

      Schlaf gut und schöne Träume
      Julia

      Löschen
  2. Ein sehr interessantes Interview, Julia.
    Hat Spaß gemacht zu lesen.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr zu lesen, liebe Jutta :)
      Herzliche Grüße
      Julia

      Löschen
  3. Liebe Julia,
    ich liebe Bloomy Days und habe mittlerweile ein Abo. Einmal im Monat bekomme ich so Blumen, und ich fand sie bis jetzt immer klasse.
    Glückwunsch an die Gewinnerin und ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,

      hach, über so ein Abo wäre ich ja auch mehr als glücklich :)
      Bei unserer Blumenladen-Wüste hier ;)

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  4. Hallo Julia,

    in der Vase sind ' Brotea' gibt es in ganz vielen Sorten und halten in der Vase lang, lassen sich gut trocknen.
    LG von Monika.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :)
      Kannte ich definitiv noch nicht und nun kann ich ihnen auch endlich einen Namen geben :)

      LG Julia

      Löschen
  5. Dein Stillleben aus Orchidee und Proteen auf dem Bambustablett mutet so schön asiatisch an, liebe Julia !!! Prinzipiell wär's ja toll, wöchentlich eine blumige Überraschung zu bekommen, wenn da nur nicht der ganze Verpackungsmüll wäre und der Versand und...die Blumengeschäfte vor Ort wollen ja auch leben ;-)
    Ganz herzliche Grüsse und ein entspanntes Wochenende, helga
    Ganz herzliche Grüsse und ein entspanntes Wochenende, helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helga,

      ja, der liebe Müll.
      Bei meinem Probestrauß konnte ich zum Glück alles wiederverwenden, denn ich hatte einiges zu versenden.
      Tja, und unsere Blumenläden...
      Das ist in unserem Ort so eine Sache...
      Die bewegt sich irgendwo zwischen Nelken, Gerbara, gelben und roten Rosen ;)

      Liebste Grüße zu dir :)
      Julia

      Löschen
  6. Beautiful vivid colours this week, Julia!
    Thanks for participating in the Floral Friday meme.

    AntwortenLöschen

♥ DANKESCHÖN von Herzen, dass du dir die Zeit nimmst, hier vorbeizuschauen!
Über jedes freundliche und aufmerksame Wort freue ich mich wirklich sehr!
Liebe Grüße und bis bald! Julia

♥ THANK YOU so much for stopping by!
I read and appreciate every single word.
Take care and best wishes! Julia

Pinterest

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...