Sommerlich gestrandet im winterlichen Herbst mit Fernweh, Pasta & Deko

Mittwoch, 20. Oktober 2015


Schnee???
Schnee im Oktober???

Na, das ging ja fix!
Kaum gefühlsmäßig im Herbst angekommen,
lugte letzte Woche auch schon der Winter in vollem Ornat um die Ecke.
Muss das so?
Wenn ja, dann brauche ich "Meer" als Kontrastprogramm!
Me(h)er Jahreszeiten!
Meer und Herbst zum gefühlten Winter.














Ok, dachte ich, verräume mal den Rest der sommerlichen Gedenk-Deko,
mache dich schon einmal vertraut mit dem Gedanken an die bevorstehende Weihnachtsdeko,
genieße aber noch etwas die Vorzüge des Herbstes,
da klingelt der freundliche Paketbote an der Tür (Sturm... wie immer...)!











Ha, Schnee und ein Paket in seiner Hand - fühlt sich ja fast an wie Weihnachten, dachte ich!
Und als dann noch der Mann mit einer Weihnachts-CD um die Ecke kam,
die das große Kind in einem Spielzeugladen geschenkt bekam,
schrie alles in mir
STOPP!!!








Wo soll das noch hinführen?
Die Jahreszeiten im Schnelldurchlauf?
Im Winter dann schon wieder Frühling?
Zu Weihnachten kommt der Osterhase?
Sommerurlaub im Januar?
Dann kann ich ja jetzt im Winter-Oktober
auch glatt noch eine Sommer-Gedenk-und Herbstgenuss-Sause schmeißen!

Gesagt getan: Hier kommt also ein jahreszeitlich-kulinarischer (Deko-)Mix
in Weiß (wie Sand oder Schnee),
in hellen Holztönen (wie Strandgüter, Urlaubs-Holzstege und viel Natur)
und in Grün (wie das pralle Leben, Dünen, Kürbisse).
Lasst euch mitnehmen!











In den Deko-Hauptrollen:
Meine liebsten Farben momentan: Weiß, Grün und "Kakao"-Nuancen in Form von hellem Holz.
Das heiß geliebte Kupfer wurde mal kurz bei Seite gestellt,
kam mir schon fast zu herbstlich-winterlich für mein Vorhaben vor.
Helles Holz erinnert mich nämlich ganz viel an Sommer und Urlaub.

A propos Urlaub:
Ein paar Bilder unseres Urlaubs hatte ich noch im "Fotokästchen".
Wenn nicht jetzt, wann dann könnte ich sie zeigen ;)









Wir haben unseren Sommerurlaub wie jedes Jahr auf Juist verbracht.
Wer hier gerne mal mitliest und guckt, wird meine Liebe für diese Insel bestimmt schon gespürt haben.
Es gibt einfach Orte auf der Welt, die mich nie wieder losgelassen haben.
Seit meiner Kindheit komme ich hierher, jedes Jahr.
Erst mit meinen Eltern, dem Bruder, der Oma, der Tante
und nun mit meiner eigenen Familie.
Das bedeutet mir wirklich sehr viel!
Immer wieder bin ich sprachlos und überwältigt von der Schönheit und der Ruhe dieser Insel.





Passend dazu kam nun vor ein paar Tagen endlich mein neues, heiß ersehntes Poster an.
Ein individuell gewählter Kartenausschnitt mit meiner liebsten Nordsee-Insel.
Die Lieferzeit hat zwar meine Geduld arg strapaziert,
aber nun ist es ja da.
Ergänzt wird es aktuell von einem Printable, das ich bei Anna auf dem Blog fand.





Ein passendes, jahreszeitenübergreifendes Sommer-Herbst-Winter-Gericht gibt es natürlich auch noch.
In den Essens-Hauptrollen heute also:
Sommer: Muschel-Nudeln
Herbst: Kürbis-Füllung
Winter: Schnee... nee... die weiße "Schnee"-Decke aka Käse








So, dann nehmt mal Platz und schaut selbst.
Hawaii-Shorts sind nicht Pflicht.
Oder vielleicht doch oberhalb der Tischkante im Sommerlook
und unterhalb der Tischkante mit dicken Wollsocken und Moonboots!









Gefüllte Muschel-Nudeln
mit Kürbis und Ziegenkäse


ZUTATEN
(für 2 Personen als Vorspeise oder Beilage)

12 große Muschel-Nudeln

Füllung
150g Kürbis-Pürree
100g Ziegenfrischkäse
20g Kürbiskerne
Salz, Pfeffer, Muskat
etwas Zitrone oder weißen Balsamico

Sauce
100g Kürbis-Pürree
Kürbiskern-Öl
Kürbis-Kerne
Milch oder Sahne oder frische Brühe
Salz und Pfeffer

geriebenen Pecorino
Kürbiskerne


°°°

ZUBEREITUNG

Die Muschel-Nudeln nach Anleitung sehr bissfest kochen.

Für die Sauce
alle Zutaten mit einander fein pürieren,
so dass eine cremige Sauce entsteht.
Nach eigenem Geschmack mit Salz, Pfeffer und Muskat
(oder anderen Gewürzen, Kräutern) abschmecken.
Wer mag, kann der Sauce auch glasig gedünstete Schalotten zufügen.

Die Sauce in eine Auflaufform gießen
und die gekochten, abgekühlten Nudeln mit der Öffnung nach oben
in die Sauce setzen.

Für die Füllung
die Kürbiskerne grob zerstoßen (ein paar für die Garnitur zurück behalten),
alle Zutaten gut mit einander verrühren und abschmecken.
Statt Ziegenfrischkäse kann auch jede andere Käse-Sorte gewählt werden.
Mit zwei Teelöffeln die Füllung nun in die Muscheln füllen,
mit frisch geriebenen Pecorino, gemahlenen Pfeffer und den zerstoßenen Kürbiskernen bestreuen.

Bei ca. 200°C im Ofen bei Ober-/ Unterhitze überbacken,
bis der Käse die gewünschte Farbe hat.

Sofort servieren,
ggf. noch etwas Pecorino darüber reiben.




Kommentare:

  1. .... julia: deine bilder und zusammenstellung, das zusammenspiel ist mir immer wieder ein fest! so wunderschön und julia-besonders sind deine juist-fotos! schönste herbsttage wünscht dir, dunja

    AntwortenLöschen
  2. Liebste Julia, ich kann mich Dunja nur anschließen!
    Wunderschön und harmonisch Deine Bilder und das Rezept hört sich ja mal super lecker an!
    Das werde ich definitiv mal ausprobieren.
    Eigentlich könnte ich es ja vorher mal bei Dir probieren ;-)! Immerhin bist Du ja nicht so weit weg von mir.
    Ich schicke Dir allerliebste Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  3. Schön, deine Bilder. Vor allem auch die Collagen.
    Nee, Winter brauchen wie jetzt wirklich noch nicht. Warum auch?
    Ist doch Herbst! Oder doch noch Sommer.... ;-))
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Die Bilder sind wunderschön. Ich könnte sie gerade stundenlang angucken :)
    Ich bin froh, dass es hier noch nicht geschneit hat. Ich genieße den Herbst noch ein bisschen und hoffe, dass die goldene Jahreszeit auch nochmal zurück zu euch kommt :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  5. Hi Julia,
    hör auf mit Winter! Herbst ist schon so gar nicht meine Jahreszeit! Wenn ich an Schnee denke, dann gruselt es mich! Klar im Urlaub ist es toll! Schneebehangene Berge und so, aber auf den Matsch bei uns kann ich gut und gerne verzichten. Auf das tolle Rezept hätte ich hingegen ungern verzichtet. Ich liebe Kürbis und Ziegenläse. Das speicher ich mal....hab doch heute schon Kürbis gekauft! :-)

    Schönen Abend,
    Moni

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Julia,

    wie immer so schön bei Dir zu lesen und sich alles anzuschauen. Ich war viel zu lange weg vom Blog lesen aber manchmal passieren unvorhersehbare Dinge...ich freu mich, mich im Herbst jetzt wieder in Deinen Blog zu lesen. Ich habe gerade auch mit den Jahreszeiten gehadert....Wünsche Dir liebe Grüße nach Hause, nach NRW. Liebe Grüße, Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Dazu gibt es wirklich nicht viel zu sagen .... einfach nur: wunderschön

    AntwortenLöschen
  8. What lovely shots - love that beach!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Julia,
    wunderschöne ästhetische Photos hast Du gemacht.
    Juist muss wirklich schön sein, vielleicht komme ich
    da ja auch mal hin, bis jetzt kenne ich nur die Nachbarinsel
    Norderney.
    herzliche Grüße
    Judika

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Julia, ich könnte jetzt auch noch gut im Simmer leben. Hier im Hunsrück ist es super kalt (etwas übertrieben ;o)) und nebelig! Vor einem Monat hab ich auch schon Lebkuchen im Geschäft entdeckt...gruselig! Deine Bilder sind wunderschön und das Rezept hört sich ja mal richtig lecker an :o) Danke fürs Teilen. Liebste Grüße Kerstin B.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Julia,
    ich habe überhaupt gar nichts dagegen, mich mit Deinen herrlichen Bildern wieder in den Sommer zurück zu träumen :-)
    Schönes Wochenende und liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  12. Unfortunately, I cannot get my hubby to eat mussels, do i only eat it in a restaurant:) Love your blog post!
    There is a wonderful haze/texture over your photos.Which photo edit do you use?

    AntwortenLöschen
  13. Dein Jahreszeitenmix ist grandios, da mache ich doch glatt mit.
    Ansonsten lieber nicht, die Zeit huscht ja eh schon so schnell vorbei. Im Supermarkt setzte ich Scheuklappen auf und mache mein Jahreszeiten Ding.
    Allerdings hat mein Urlaub mich zu einigen Sommerdekorationen inspiriert, das Umfeld färbt eben ab, "leider" ist Herbst und was für ein nasser ;) !
    Ich grüße herzlich und wünsche Dir und Deiner Familie ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  14. Julia, ich will noch keinen Winter!!!
    Zum Glück habe ich Dich und Deinen tollen Post.
    Und heute ist es auch so herrlich warm draußen, das ist für mich Herbst.
    Der Schnee und der Winter kommen noch früh genug.
    Ich Frostbeule mag gar nicht daran denken.
    Danke für die wunderbaren Bilder, genieße Deinen nächsten Kakao, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Da hat man das Meer vor der Tür und kippt beim Blick auf so schöne Inselbilder fast vom Hocker. Inseln haben halt dieses ganz besondere Flair. Da ich das Glück hatte in meiner Jugend einige Jahre auf Norderney zu leben, hab ich mir immer ein wenig von diesem speziellen Inselglücksgefühl bewahren können. Ich verstehe deine schöne "Urlaubskonserve" von daher sehr gut.
    Hab es schön!!

    AntwortenLöschen
  16. Hach, wie wunderschön! Mir ist auch sehr nach Meer. Heute war es so grau...
    Deinen Auflauf muss ich unbedingt mal ausprobieren. Wenn schonn Herbst, dann weinigstens Seelenfutter :-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  17. Ui....das ist aber ein laaanger Post, liebe Julia !!! Und 14 Verlinkungen, das muss man erst mal schaffen :-)) leider habe ich grad nicht die Zeit, um alles zu lesen und alle deine wundervollen Fotos anzuschauen...zu schade !!!
    Viele herzliche Grüsse und einen entspannten Sonntagnachmittag , helga

    AntwortenLöschen
  18. Lovely post, Julia.
    Thanks for taking part in the Floral Friday Fotos meme.

    PS: Please link up your recipe posts with Food Friday meme here:
    http://nicholasjv.blogspot.com.au/search/label/food_friday

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Julia,
    das sind wunderschöne Bilder. Deine gefüllten Muschelnudeln hören sich super lecker an. Da trifft es sich gut, das noch ein Kürbis auf die Verarbeitung wartet. Das Rezept wird auf jeden Fall direkt ausgedruckt !!!

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Julia,
    überwältigend schöne Bilder! Und Recht hast du auch: an der Leichtigkeit und Helligkeit der warmen Jahreszeit solange wie möglich festhalten, der Winter kommt immer früh genug.
    Alles Liebe, Sandra

    AntwortenLöschen
  21. Oh mein Gott, wie wunderschön deine Bilder sind!!!! Sensationell!!!!! Das hat meiner Seele gerade sehr gut getan. Ich danke dir.
    Werde mich noch ein wenig auf deiner Seite rumtoben, aber nicht heute. Ganz in Ruhe an einem grauen Tag. Heute scheint hier noch die Sonne. Das sollte ich genießen.
    Sonnige Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
  22. Wie großartig!!! Ich komme total gerne mit dir auf Reise nach Juist! Der Winter wird noch lang genug.
    Sonnige Herbstgrüße, Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  23. A lovely selection of wonderful greens! The second image of the cottage in the garden is my fave :-)
    Many thanks for participating in the Friday Greens meme.

    AntwortenLöschen
  24. Einfach toll! Wunderbare Bilder, so kommt ein bisschen Sommer ins Herz. Tolles Rezept, bitte mehr davon.

    AntwortenLöschen

♥ DANKESCHÖN von Herzen, dass du dir die Zeit nimmst, hier vorbeizuschauen!
Über jedes freundliche und aufmerksame Wort freue ich mich wirklich sehr!
Liebe Grüße und bis bald! Julia

♥ THANK YOU so much for stopping by!
I read and appreciate every single word.
Take care and best wishes! Julia

Pinterest

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...