| [MOTTO] Mehr Sport...

Montag, 08. Juni 2015





... und feiern, bis die Schwarte kracht ...

Kopf aus und Musik an!


 Also Sport und Feiern im Juni?
Eine schöne Mischung, wie ich finde.
Und ich bin schon mittendrin und live dabei.
Denn zum einen steht der Juni ganz im Zeichen von Geburtstagsvorbereitungen und Geburtstagsfeiern.
(... die Vorbereitung der "K o n f e t t i - SAUSE" ...HIER! ...)


Und zum anderen ist da der konkrete Wunsch nach etwas mehr "gezielterer" Bewegung.

Für den Juni wünsche ich mir also
Genuss, Spaß & Freude, viel Draußenzeit,
GESUNDHEIT
und
eben wieder etwas Sport für mich!

Nicht, um ein gewisses körperliches Ziel zu erreichen,
keine Diäten, bloß keine Gebote oder Verbote,
einfach nur, weil ich weiß, dass es mir, besonders meinem Kopf, gut tut!


Bis Anfang Januar habe ich es seit der zweiten Schwangerschaft sogar eine recht lange Zeit
fast täglich geschafft, ein paar Übungen zum fit bleiben/ fit werden in meinem Alltag unterzubringen.

Es war zwar fast immer recht abenteuerlich
(... zwischen Spielzeugen, staunenden Kindern und grinsendem Mann ...)
und
gespickt mit Unterbrechungen
(... "Mama..., Mamaaa... MAMA!!!...)
((... "Julia, kannst du mal eben... Nur mal kurz...!?...)),
da in unserer recht übersichtlichen Behausung die Rückzugsmöglichkeiten eher begrenzt sind.
Außerdem scheine ich mich noch interessanter zu machen,
wenn ich mich mal abseits des familiären Trubels VERSUCHE aufzuhalten oder zu "verstecken".
"Wo ist Mama???"
"Was macht sie da?"
"Was machst du daaaaa???"
"Guck mal, das kann ich auch!"
"Guck mal, was ich noch kann!!"
"Guck doch mal maaaalllll!!!
"Weiß du, heute im Kindergarten!!!!"



Trotzdem scheint es für mich am "unaufwändigsten" und am wenig "zeitaufwändigsten" zu sein,
mich zu Hause ein wenig sportlich zu betätigen.
Mich am Abend noch aufzuraffen, zu einer bestimmten Zeit zu einem bestimmten Kurs fahren zu müssen,
klappt bei mir nicht so gut.
Dafür ist das verfügbare Zeitfenster einfach zu klein und der innere Schweinehund zu bissig.

Leider bekam ab Januar eine gesundheitliche Erkältungs-Bronchitis-Virusinfekt-Vollklatsche
in Dauer-Schleife, so dass sportlich plötzlich nichts mehr ging, gehen durfte, gehen sollte.

Der Wunsch nach wieder etwas mehr Bewegung, abseits meiner täglichen Spazierrunde,
nach etwas "Auspowern"
(... und nach immerwährender Gesundheit ...)
ist in den letzten Wochen fortschreitend gewachsen,
so dass ich jetzt im Juni, gerade frisch von einer Nasennebenhöhlen-Entzündung genesen,
einfach mal wieder losgelegt habe.


Meine Ziele?
Einfach den Körper etwas stärken,
für etwas Ausgleich sorgen,
ein Ventil schaffen.

Ein Programm, wie/ wie viel/ wie oft?
... Fehlanzeige ...
Der einzige Plan:
Täglich mindestens 30 Minuten für etwas gezieltere Bewegung zu generieren.
Im Moment turne ich mich etwas durch YouTube-Videos
und lasse mich seit 8 Tagen
(HURRA!)
von Jillian Michaels durch das Wohnzimmer und über die Gymnastikmatte jagen.
;)



Ich habe also pünktlich zum Monatsbeginn losgelegt,
bin noch motiviert mit nachlassendem Muskelkaterchen bei der Sache,
bin stolz und glücklich wie Oskar nach jeder "Rumhüpf"-Einheit,
schimpfe aber wie ein Rohrspatz während der Übungen,
die mich doch sehr fordern.
Armkraft?
Bauchmuskeln?
Ausdauer?
... 3x Fehlanzeige ...

Soll ich jetzt noch schreiben,
dass ich dich auf dem Laufenden halte???
So als weitere Motivations-Hilfe und zusätzlichen Energie-Schub???
(... gut, dass es von den Versuchen, die ambitionierten Videos nachzuturnen, keinen Livestream gibt ...)
;)



Wie hältst du dich fit?

Mit motiviertesten Grüßen
aus meiner gestrigen Turn-Matten- und Abend-Spaziergangs-Perspektive


Julia

***

VERLINKT MIT
MEIN MONATSMOTTO | HELDEN DES ALLTAGS | MMI |

Kommentare:

  1. Tja, da können wir uns zusammen tun. Ich suche auch noch nach dem richtigen Sportprogramm...
    Ich bin gespannt, was du so berichtest!
    Liebe Grüße und schön, dass du wieder mit dabei bist!
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Julia,

    das ist ein guter Vorsatz.....also ich mache sehr gerne Yoga. Ich gehe 2mal die Woche in einen Kurs und abends und/oder am Morgen ca 20 Minuten. Das klappt ganz gut....nur im Winter kann ich mich daheim fast nicht aufraffen.
    Ich bin gespannt ;-).

    Herzliche Grüsse....Katja

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt doch sehr gut, liebe Julia, der Motivationsmotor ist an, läuft er erst einmal auf Hochtouren, lässt er sich nicht so schnell abstellen.
    Ich sollte auf Deinen Zug aufspringen und mich ebenfalls körperlich ertüchtigen, sonst wachsen mir noch Flügel an den Armen, die beim Winken so schön mit winken ;) !
    Herzliche Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  4. Hllo,
    na das hätte von mir kommen können. Sport steht auch auf meinem Plan. Ich turne seit 10 Tagen mit Jillian und "darf" heute ins Level 2 (ob ich das gut finde, weiß ich noch nicht). Ausserdem haben wir zwar viele Räume, aber fürs Hüpfen und Springen geht leider nur das Wohnzimmer wg Dachschrägen und vollen Räumen gepaart mit extremer Armspanne meinerseits. Also spät abends oder mit Zuschauern, die meinen mitturnen zu müssen oder mir beweisen zu müssen, dass sie locker 3kg Hanteln stemmen können (der 8jährige) :)
    Ich wünsche dir Durchhaltekraft!!!!
    Solidarische Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde, das ist ein toller Anfang. Mein Sportprogramm ist auch nicht grad üppig. Aber mehr geht grad nicht. Ich geh immer Sonntagabend mit einer Freundin eine Runde laufen. Und dann steht noch einmal die Woche Yoga an, das war's. Liebe Grüße zu dir, Ulli

    AntwortenLöschen

♥ DANKESCHÖN von Herzen, dass du dir die Zeit nimmst, hier vorbeizuschauen!
Über jedes freundliche und aufmerksame Wort freue ich mich wirklich sehr!
Liebe Grüße und bis bald! Julia

♥ THANK YOU so much for stopping by!
I read and appreciate every single word.
Take care and best wishes! Julia

Pinterest

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...