| Süße Amerikaner-Bun(ny)s

Donnerstag, 26. März 2015



Es begab sich zu einer Zeit,
da wollte Mama Mammilade österliches Gebäck backen.
Richtig groß auffahren,
grandios aussehend,
österlich, dekorativ, frühlingshaft!
Viele Gedanken sponnen ein schier undurchdringliches Netz an Ideen,
die irgendwann an Aufwändigkeit kaum noch zu überbieten waren.
Mitten in dieses gedankliche Mind-Mapping platze Sohn Mammilade.

"Wann backen wir mal wieder "Aprikööörner???"

(... Aaalso eigentlich... nööö... wenig österlich... später ...)

"Mit Schokoguss, jaaa???!!!"

(... ist ja farblich noch un-österlicher ...)

"Jetzt! Ja???"

(... argh ...)
(... wir könnten den Amerikaner-Teig in der Hasen-Form backen ...)

"Nein!!! Diese runden Taler...!!!"

(... wir könnten aus dem Hasen Kreise ausstechen und mit Zuckerguss versehen ...)

???
"Oder du backst e.i.n.f.a.c.h 2x!"

(... Ok... Amerikaner! Wir könnten geraspelte Möhren dem Amerikaner-Teig zufügen ...)

"Mag ich nicht!"
"Das ist blöööd!"
"AAAA-Pri-Köööör-Ner will ich!"

(... Ok, mit Marzipan-Deko-Möhren drauf? ...)

"Nein, mit Schokoglasur!"

(... Ok, Deko-Möhren führt unser Supermarkt eh nicht ...)
(... Wie wäre es mit Zuckerguss UND Schokoguss??? ...)
(... Daraus ließe sich doch was machen ...)
(... Nur was??? ...)
(... Ostern, weiß, schwarz, Hasen ...)
(... Hoppeln mir bei IG nicht ständig diese recht süßen Miffy-Häschen über meinen Seh-Weg? ...)





Unsere fröhlichen Gebäckstücke hier sind also aus einem Kompromiss heraus entstanden.
Und so sehen sie auch ein wenig aus.


(... Wo kommen bloß plötzlich diese Mäuse her? ...)

Ich glaube, meine mütterliche Müdigkeit lässt mich schon
weiße Mäuse sehen!?
Oder gar
... "tüten-rauchende" Hasen ...
... Miffy-Lookalikes ...
... pickierte Gesichter ...
... schlecht sitzende Augenbrauen ...
... Katzen ...

Und wie nenne ich sie nun?

"Miffykaner"
"Amerimiffys"
"Hasikaner"
"Amerihasis"
"Bunnykaner"
"Ameribunnys"
"Osterikaner"
?


Ja, wahrlich eine wenig österliche Backgeschichte aus der Hasenwerkstatt.
Plan B für mehr "Shape" siehst du übrigens vorne links,
Plan C, die schnellste österliche Hasen-Variante, vorne rechts. 
Aber entscheide selbst, welcher Hase dein Herzblatt-Hase sein darf!
(Hubschrauber-Flug exklusive!!!)





Das Amerikaner-Rezept an sich stammt von Jeannys Blog
und wird bei uns regelmäßig nachgebacken.
Zum Beispiel HIER.
Wieso also das Rad auch neu erfinden!?

Ich habe ein paar kleine, inhaltliche Veränderungen vorgenommen,

denn mit Chai und Pistazien kann ich hier keinem eine Freude machen.
Wir bleiben da klassisch & basic.
Anstatt des Weizenmehls verwenden wir Dinkelmehl und benötigen für die Teigkonsistenz daher auch etwas mehr Milch.

 
Kleine Miffy-Amerikaner mit Zucker-Glasur

Zutaten
(für ca. 12 Amerikaner, je nach Größe)

100 g weiche Butter
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier
250 g Dinkelmehl

(original: Weizenmehl)
35 g Speisestärke
Vanille gemahlen
(original: 1 Pck. Vanille-Puddingpulver zum Kochen)
1 1/2 TL Backpulver
  ca. 7 EL Milch

(original: 3-4 TL)


Glasur
200g Puderzucker
3 EL Milch
etwas Kakaopulver
oder
flüssige Kuvertüre


Zubereitung
 
Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Das Backblech mit Backpapier auslegen.
Butter, Zucker, Vanillezucker & Salz cremig rühren.
Die Eier nacheinander dazu mischen.
Mehl, Stärke, Vanille und Backpulver mischen und unter den Teig rühren. Alles zusammen mit der Milch zu einem glatten Teig verarbeiten.

Den Teig mit einem Spritzbeutel oder mit Hilfe von Esslöffeln portionsweise (möglichst rund, bzw. oval für die Häschen) und mit genügend Abstand auf das Backblech setzen.

Die Amerikaner, je nach Größe, 15-20 Minuten lang backen.
Gut auskühlen lassen, bevor sie vom Backpapier gelöst werden.

  Für den Zuckerguss den Puderzucker mit der Milch verrühren,
bis sich beides zu einer streichfähigen, nicht zu flüssigen Glasur verbindet.


Fertigstellung

Normalerweise werden die Amerikaner nun nach dem Auskühlen umgedreht
und auf der runden, flächigen, ebenen Seite glasiert.
Für unsere Häschen haben wir den Guss auf die gewölbte Seite gegeben.
Man kann den Guss mit einem Backpinsel auftragen,
wir haben ihn mit einem Löffel aufgetragen und verlaufen lassen,
so entstand eine sehr ebenmäßige, krümelfreie Oberfläche.

Nach dem Trocknen und Aushärten des Zuckergusses
kann nun das typische Miffy-Gesicht mit Schokozuckerguss oder Kuvertüre aufgemalt werden.
Für den Schoko-Zuckerguss haben wir lediglich etwas Kakaopulver
zu einem Zuckergussrest gegeben und alles in einen kleinen Gefrierbeutel gefüllt.
Nun die Masse in eine der Ecken des Beutels drücken
und eine Mini-Öffnung in die Spitze schneiden, so dass man eine selbstgemachte Spritz-Tülle zum Malen/ Schreiben erhält. 

~

Herzlichst!

 

Julia




***

http://www.tastesheriff.com/wp-content/uploads/2014/01/ichbacksmir160.jpg
Noch österlicher geht es HIER zur Sache!

Kommentare:

  1. Ich liebe Miffy! Die Amerikaner sehen mit dem niedlichen Hasengesicht einfach zum Anbeißen aus!
    Liebe Grüße
    Liska

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lieb von dir, liebe Liska!
      Und ja, angebissen haben wir sie auch!
      Lecker!

      Liebste Grüße
      Julia

      Löschen
  2. Miffykaner :-) Auf jeden Fall mein Favorit für die Namensgebung... Und was die Osterbäckerei angeht, ging es mir ganz ähnlich wie Dir. Deshalb gibt es bisher nun noch gar nichts österliches auf meinem Blog. Mal sehen, ob ich es noch "gebacken" bekomme... Happy Thursday, Fee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Fee,

      "Miffykaner" ist auch mein Favorit... ;)
      Mal schauen, ob ich generell noch etwas bis/ für Ostern "gebacken" bekomme...
      Zur Not: Waffeln gehen immer... ;)

      Ein schönes Wochenende!
      Julia

      Löschen
  3. Hihi, wie cool! Solche Diskussionen führe ich daheim auch oft - allerdings mit meiner kleinen Schwester. ;-) Die Amerikaner als Häschen zu verzieren ist aber auch eine tolle Idee!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah,

      das nächste Mal sehen die Häschen vielleicht noch etwas eindeutiger aus... ;)
      Auf jeden Tag war es ein Spaß! Und sie schmeckten!
      Was will man mehr!?

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  4. Antworten
    1. Hab ganz, ganz lieben Dank, Natalia!
      Liebe Grüße!

      Löschen

♥ DANKESCHÖN von Herzen, dass du dir die Zeit nimmst, hier vorbeizuschauen!
Über jedes freundliche und aufmerksame Wort freue ich mich wirklich sehr!
Liebe Grüße und bis bald! Julia

♥ THANK YOU so much for stopping by!
I read and appreciate every single word.
Take care and best wishes! Julia

Pinterest

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...