Familie Mammilade baut ein Haus | Kapitel 4: Was wir bauen und warum - Hallo Pultdach!

Wohnen  GLÜCKblicke  Familienleben  BAUtagebuch

Samstag, 24. Juni 2017


Wir bauen ein Pultdach-Haus - Ein Hausbau-Tagebuch - www.mammilade.blogspot.de
Wir bauen ein Haus - Ein Hausbau-Tagebuch - www.mammilade.blogspot.de



Und? Was wird es?


Bisher gab es hier auf dem Blog immer nur Foto-Ausschnitte unseres zukünftigen Zuhauses,
was damit zusammenhängt, dass ich Baustellenfotos, ganz objektiv gesehen, nicht wirklich
hübsch finde ;) Ganz persönlich und privat empfinde ich das natürlich ganz anders. In meinen
Augen und in meinem Herzen ist so ziemlich jeder Stein auf der Baustelle hübsch, jede
Veränderung ist etwas ganz Besonderes und jeder Fortschritt etwas äußerst Spannendes.

 Heute zeige ich euch also mal ein paar größere Ausschnitte, denn ja, man kann auch schon
mittlerweile sehr viel erkennen. Der Rohbau ist vollendet, das Dach ist gedeckt, die Fenster
sind eeendlich geliefert worden und auch der Dachüberstand wurde mittels Holzverkleidung
und Zinkblech-Verkleidung aufgehübscht. Also optisch hat sich da eine Menge getan.



Wir bauen ein Pultdach-Haus - Ein Hausbau-Tagebuch - www.mammilade.blogspot.de
Wir bauen ein Haus - Ein Hausbau-Tagebuch - www.mammilade.blogspot.de
Wir bauen ein Pultdach-Haus - Ein Hausbau-Tagebuch - www.mammilade.blogspot.de



Ein Pultdach-Haus


Die Bilder verraten es: Wir bauen unser Haus mit einer sehr klassischen, geradlinigen und
fast quadratischen Grundform, aber dafür dann mit einer eher weniger klassisch geformten
und poplär bekannten Dachform, wie z.B. dem Satteldach oder Walmdach. Pultdach-Häuser
sieht man [noch] recht selten - zumindest in unserer Gegend hier, und eigentlich stammt
diese Bauart auch eher aus dem Industriebau oder dem Bau von Nebengebäuden. Klar, man
muss es mögen, aber wir sind maximal verknallt in die Optik. Und die Tatsache, dass unser
Haus nicht so ganz wie die anderen Häuser in unser Straße ausschaut, mag ich sehr ;)



Wir bauen ein Pultdach-Haus - Ein Hausbau-Tagebuch - www.mammilade.blogspot.de
Wir bauen ein Haus - Ein Hausbau-Tagebuch - www.mammilade.blogspot.de



Warum ein Pultdach?


Ein Pultdach-Haus war für uns definitiv nicht die erste Wahl, da wir es gar nicht auf dem
gedanklichen Schirm hatten. Schlussendlich ist es aber ein für uns perfekter Kompromiss aus
den strikten Vorgaben des Bebauungsplans und aus unserem Wunsch, eben KEIN Satteldach
bauen zu wollen. Der Bebauungsplan sieht für unsere Straße nämlich vor, das wir ein
geneigtes Dach mit Dachfirst brauchen, der auch noch parallel zur Straße liegt. Daher fielen
unsere Favoriten "Flachdach" und "Zeltdach" komplett raus. Mit dem recht flachen Pultdach
erfüllen wir aber nun alle Vorgaben & eben auch einen großen Teil unsere eigenen Wünsche,
die da konkret waren: Möglichst wenig Dachfläche, keine starke Dachneigung, zwei
Vollgeschosse, viel Raumhöhe, keine Gauben und ein Haus, dass es so nicht an jeder Ecke zu
sehen gibt. Es ist geradlinig, modern, schnörkellos und einfach einen Hauch anders ;)



Wir bauen ein Pultdach-Haus - Ein Hausbau-Tagebuch - www.mammilade.blogspot.de
Wir bauen ein Pultdach-Haus - Ein Hausbau-Tagebuch - www.mammilade.blogspot.de



Unser Haus ganz konkret
 
Wen es interessiert, noch ein paar Fakten zu Pultdächern und speziell zu unserem Haus.
Offiziell lautet nun also unsere Baubeschreibung: Bau eines Einfamilienhauses mit Garage.
Oder konkreter gesagt: Bau eines Pultdach-Hauses mit nahezu quadratischem Grundriss, mit
zwei Vollgeschossen und einer Netto-Wohnfläche [abzüglich Putz, Wänden etc] von 150m²
auf einem knapp über 900m² großem Grundstück in einem gewachsenem Wohngebiet.

Da wir kein Flach- oder Zeltdach bauen durften, haben wir mit unserem Pultdach, also einer
einseitig geneigten Dachfläche, dennoch unseren Wunsch erfüllt, möglichst wenig Schrägen
im Obergeschoss zu haben. Da das Dach recht flach ist, generieren wir zwei Vollgeschosse
ohne spitzen Dachboden, den wir auch nicht haben wollten, aber dafür dann Zimmer mit
einer teils recht großen Raumhöhe, was ich großartig finde. Für die Kinderzimmer bedeutet
das auch, dass wir die eigentliche Raumgröße noch dadurch erweitern, indem wir eine zweite
Ebene in die Zimmer einbauen werden, die dann als Schlafstätte mit Bett dienen wird.
Der Rest der hohen Decken wird nicht nennenswert abgehängt, allenfalls ein wenig im Bad,
um dort, auch im Bereich der Dusche, spritzgeschützt Deckenstrahler versenken zu können.



Wir bauen ein Pultdach-Haus - Ein Hausbau-Tagebuch - www.mammilade.blogspot.de



Die Ausrichtung unseres Hauses

 
Ursprünglich bieten sich Pultdächer dafür an, sich entweder mit der geneigten Dachseite auf
der Wetterseite dem Wetter entgegen zu stemmen, oder aber auf der Südseite eine Fläche für
Solaranlagen zu bieten. Wir wären nicht wir, wenn wir das alles außer Acht lassen würden ;)
Uns war es optisch sehr wichtig, dass unser Haus der Straße nicht den Rücken, also das Dach
zuwendet, sondern die offene, hohe Seite. Das empfinden wir persönlich als stimmiger und
passt auch wesentlich besser zur von uns gewünschten Aufteilung der künftigen Räume.



Wir bauen ein Pultdach-Haus - Ein Hausbau-Tagebuch - www.mammilade.blogspot.de


Fortsetzung folgt...
...Teil 1: HIER
...Teil 2: HIER
...Teil 3: HIER
...Teil 4: Die Aufteilung und Gestaltung des Hauses von Innen


Julia

***


VERLINKT MIT

DIY-Schokolade trifft Wassermelone - ein fruchtig-süßer, sommerlicher Erfrischungs-Snack | 5 Lieblinge, Momente und Motive der Woche

Rezepte  BLUMENdeko  GLÜCKblicke  Familie  PFLANZENdeko

Freitag, 23. Juni 2017


Selbstgemachte Schokolade trifft Wassermelone - ein fruchtig-suesser Sommersnack - www.mammilade.blogspot.de
Liebling der Woche - Pfingstrosen - www.mammilade.blogspot.de



Meine 5 Wochenlieblinge


Woche eins nach all den wunderbaren Feiertagen ist fast schon wieder vorbei, da steuern wir
schon geradewegs auf unsere ersten Sommerferien als Schulkind-Eltern zu. Verrückt!
Unglaublich auch, wie produktiv so eine komplette Woche auf unserer Hausbaustelle mal
wieder gewesen ist. Durch die kurzen Wochen lief es dort defintiv eher schleppend ;)


Braucht eine Woche eine Sammlung mit Lieblingen & Highlights?
Das ist die Frage, aber ich halte gerne inne und schaue mich um.
Was war? Was war schön? Was war besonders schön?
Diese Eindrücke wandern dann mit mir mit, denn
schöne Erinnerungen habe ich immer gerne mit im Gepäck.
Und was ist davon erwähnenswert und was mag ich hier teilen?
Das erzähle ich euch jeden Freitag und gleich auch im Folgenden.
Mehr Sammlungen findet ihr bei Berlin Mitte Mom und bei Fräulein Ordnung.



Liebling der Woche - Chocolat Bonnat - www.mammilade.blogspot.de
Liebling der Woche - Pfingstrosen - www.mammilade.blogspot.de
Liebling der Woche - Pfingstrosen - www.mammilade.blogspot.de
Liebling der Woche - Pfingstrosen - www.mammilade.blogspot.de
Liebling der Woche - Pfingstrosen - www.mammilade.blogspot.de



Das Finale der Woche

Man kann es drehen und wenden, wie man will: Pfingstrosen, Spargel und Erbeeren sagen
so langsam "Tschüß bis zum nächsten Jahr". Daher gilt: Auskosten, was das Zeug hält.
Für euch daher hier und heute noch ein "dezenter" Pfingstrosen-Spam ;)

~

Genuss der Woche

Neben den Pfingstrosen, dem Spargel und den Erdbeeren habe ich mich in dieser Woche auch
noch intensiv dem Genuss meiner liebsten Schoki gewidmet. Nach langer Zeit habe ich mal
wieder online welche geordert - Dank eines Kommentars unter einem meiner Insta-Bilder, in
dem ich gefragt wurde, ob ich einen Online-Shop für diese spezielle Schokolade kennen
würde. Da musste ich glatt recherchieren, ob sie dort noch angeboten wird... Wird sie ;)
Das Besondere an dieser Schokolade? Sie ist die einzig mir bekannte, die in der Produktion
komplett ohne Soja und Nussspuren auskommt #allergiker. Zudem ist sie auch extrem lecker!



Liebling der Woche - Chocolat Bonnat - www.mammilade.blogspot.de



Der Fortschritt der Woche

Wie ich es in der Einleitung bereits erzählte: Unsere Hausbaustelle hat einen enormen Schub
nach vorne gemacht [KLICK]. Unglaublich, wie produktiv die letzten Tage waren. Direkt am
Montag füllten gleich drei Gewerke mit etlichen Leuten die Baustelle: Die Dachdecker haben
das Dach vollendet #hübsch, die Fensterbauer kamen mit den Fenstern einen Tag früher als
geplant, und auch die Elektriker taten dies, da sie spontan Kapazitäten frei hatten. Und vor
allem die Elektriker sind großartig! Fix, gründlich, beratend, nett & mega-professionell.

~

Das große Glück der Woche

Dieser Schreck vom Dienstag sitzt mir noch immer in den Knochen: Ich bin mit den Kindern
auf dem Wochenmarkt, als keinen Meter vor uns plötzlich ein Transporter in einen
Marktstand fährt. Nicht schnell, aber immerhin! Ich "werfe" mich instinktiv vor meine
Kinder, die mit Laufrad und Roller unterwegs waren, um sie zu bremsen und zu schützen.
Und in exakt diesen Sekunden, die ich die Situation vor mich beobachtete, denn der Herr
rangierte und fuhrt noch ein weiteres Mal in den Stand, hat sich mein Mini-Mädchen aus dem
Staub gemacht. Was soll ich sagen? Schock, Panik, Angst! Als ich sie nirgends fand und
keiner etwas gesehen haben wollte, rief ich die Polizei. Ich könnte jetzt von schlimmen
Kopfkino-Szenen erzählen, von ignoranten Passanten, aber besser nicht! Erst mit den
Polizisten an meiner Seite kamen dann plötzlich Tipps und Hinweise, wohin sie gerollt ist.
Erst dann blieben Passanten stehen und boten Hilfe an. Aber egal! Hauptsache ist, dass wir
sie fanden, dass es ihr gut geht und dass wir alle mit einem großen Schrecken davonkamen.



Liebling der Woche - Pfingstrosen und Hygge - www.mammilade.blogspot.de
Liebling, Momente und Motive der Woche - www.mammilade.blogspot.de
Liebling der Woche - Pfingstrosen - www.mammilade.blogspot.de
Liebling, Momente und Motive der Woche - www.mammilade.blogspot.de
Liebling der Woche - Hortensien auf dem Balkon - www.mammilade.blogspot.de



Das Rezept der Woche
DIY-Schoki trifft Wassermelone

Keine Frage: Wassermelonen schmecken pur einfach großartig! Aber ein kleines Tuning
durfte in dieser Woche dann doch sein: Wir haben mal wieder selber Schokolade hergestellt
[ja, auch wenn es leckere zu kaufen gibt], und diese dann über fruchtig-saftige Wassermelone
geträufelt. Meine Meinung? Göttlich! Das Tolle an selbstgemachter Schokolade? Man kann
hineingeben, was man mag, man kann weglassen, was man nicht mag, sie ist echt einfacher
gemacht, als gedacht, und... sie ist selbstgemacht :) Ein Rezept dazu habe ich HIER in einem
Blogpost mal geteilt. Ich mag den Gedanken, dass ich die DIY-Schokolade auch mit
alternativen Süßungsmitteln süßen kann - somit ist dieser Snack nicht ganz so "ungesund" ;)

Wer noch mehr Lust auf Schoko hat, dann auch mit "richtig" Zucker, der kann gerne mal in
diesem Post vom Dienstag schauen. Dort gibt es ein Rezept für Schokoküchlein, die auch
ohne Butter, Eier und Milch auskommen, wenn die Zutaten einfach mal nicht im Hause sind.
Oder für spontanen Besuch, den kurzfristigen Schokokuchenjieper oder auch für Veganer.



Selbstgemachte Schokolade trifft Wassermelone - ein fruchtig-suesser Sommersnack - www.mammilade.blogspot.de



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...