5 Lieblinge und Inspirationen der Woche #1 | Kurz und gut über unverhoffte Blumenfunde, DIY-Apfelchips, Hamburg, Quitten, Weihnachtselfen und New York

GLÜCKblicke  Unterwegs  Familie  KAKAOmomente  PflanzenDEKO  Rezepte  Wohnen  Gedanken

Freitag, 18. November 2016


Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | 5 Lieblinge und Inspirationen der Woche | Hortensien und Eukalyptus



Blumen der Woche


Ein Hortensien-Fund und ein Ast Eukalyptus aus dem örtlichen Blumenlädchen
haben mich in dieser Woche floral sehr glücklich gemacht. Ich liebe es förmlich,
dass dieser Blumenladen hier auf dem Lande sein Sortiment so großartigst
optimiert hat und mich immer wieder positiv überrascht.



Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | 5 Lieblinge und Inspirationen der Woche | Rezept DIY Apfelchips
Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | 5 Lieblinge und Inspirationen der Woche | Rezept DIY Apfelchips



DIY-Snack der Woche


Selbstgemachte Apfelchips schmecken mal so richtig gut, definitiv leckerer
und aromatischer als ihre Brüder und Schwestern aus dem Supermarktregal und
sind zudem noch frei von jeglichen Aroma-, Konservierungs- und Zuckerstoffen.
Ein Foto der fertigen Chips habe ich bisher noch nie machen können,
denn sie werden bei uns direkt und lauwarm vom Backblech weggefuttert.
Wenn man da selbst noch etwas abbekommen möchte, muss man echt fix sein.
An Fotos ist da folglich nicht zu denken :) Lasst euch motivieren, auch mal selbst
Apfelchips herzustellen: Nehmt 4 oder mehr eurer liebsten Äpfel und heizt den Ofen
auf 80°C vor. Die Äpfel werden gut gewaschen, getrocknet und nach Belieben in
hauchdünne Stücke/ Scheiben gehobelt. Wer unbehandelte Äpfel nimmt, kann getrost
auch die Schalen verwenden. Die Apfelstücke kommen überlappungsfrei auf
mit Backpapier ausgelegte Backbleche und anschließend für ca. 4 Stunden in den Ofen.
Klemmt einen Holzkochlöffel zwischen den Ofentür, so dass die Feuchtigkeit
entweichen kann. Schneller geht es natürlich mit einem Dörrautomaten, aber im Ofen
klappt es auch ganz hervorragend. UPDATE: Einen grandios guten Tipp zum sehr
platzsparenden Trocknen im Ofen findet ihr unten in den Kommentaren von Antje.
Die fertigen Chips lassen sich anschließend ganz wunderbar wegknuspern,
als Müslizutat verwenden und sollte unbedingt luftdicht in einer Dose aufbewahrt werden -
aber wie gesagt, hier wird alles sofort verspeist ;)



Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | 5 Lieblinge und Inspirationen der Woche | Obstfrühstück mit Kakao
Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | 5 Lieblinge und Inspirationen der Woche | Blogst 2016 | Dawanda Tombola | Sprüche
Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | 5 Lieblinge und Inspirationen der Woche | Blogst 2016 | Dawanda Tombola | Sprüche | Kissen



Ausflug der Woche


Wie am Samstag erzählt, war ich am Wochenende in Hamburg zur Blogst-Konferenz 2016.
Diese Blogst-Konferenz wurde von Clara und Ricarda gegründet und richtet sich an Blogger
aus den Bereichen Food, Lifestyle, Familie, Reisen, DIY und Wohnen. Netzwerken,
Wissen teilen, Lernen, Diskutieren und der rege Austausch unter Gleichgesinnten
standen an diesem Wochenende in Hamburg ganz im Zentrum des Interesses.
Es gab diverse Vorträge und 3 Workshops zu Themen rund um das Bloggen und die
sozialen Medien. Viel Neues und Inspirierendes habe ich für mich mitgenommen,
bei manchen anderen Dingen bin ich mir jetzt noch sicherer, dass ich sie nicht brauche.
Bloggen ist für mich ein großes Hobby und eine große Leidenschaft, was aber nicht das
Leben 1.0 verdrängen soll. Man muss nicht auf jeder Hochzeit mittanzen, man muss
nicht jedes soziale Medium bedienen, man muss sich nicht bis ins kleinste Detail
optimieren und verplanen. Bloggen darf auch spontan, lustvoll und vor allem auch
authentisch sein, und das Bedienen von Instagram, Facebook und Pinterest muss doch
nicht wirklich orientiert an Zeitplänen und reichweitenstärksten Zeiten ablaufen. Wenn dem
so ist, kann ich verstehen, dass manche Blogger "ausbrennen" und die Lust verlieren.



Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | 5 Lieblinge und Inspirationen der Woche | frische Quitten | DIY Wanduhr mit Holzhalbkugeln | Eukalyptus



Mitbringsel der Woche


In Hamburg war ich vergangenes Wochenende nicht allein. Mein Mann und meine Minis
waren mit dabei und haben Hamburg auf ihre Art genossen. Untergekommen sind wir
mal wieder in einer AirBNB-Wohnung und konnten kaum glücklicher damit sein.
Zur Wohnung in Elbnähe gehört ein großer Garten, in dem ein Quittenbaum wächst.
Ich muss gestehen, dass ich ein solches Bäumchen noch nie "in Echt" und anfassbar
gesehen habe, geschweige denn, dass ich überhaupt mal Quitten verarbeitet oder gegessen
hätte. Dank der netten Nachbarin durfte unser Mini eifrig Früchte pflücken, aufsammeln
und mit nach Hause nehmen. Tja, und nun überlegen wir noch, wie wir sie verwenden.
Aber in jeden Fall schauen sie sehr dekorativ aus und verströmen einen ganz
bezaubernden, süßlich-fruchtigen Duft in der Küche. UPDATE: Einen  Tipp dazu hat Birgit
in den Kommentaren unter diesem Post hinterlassen.



Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | 5 Lieblinge und Inspirationen der Woche | Eukalyptus | Weihnachtself | Holzwichtel Applicata
Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | 5 Lieblinge und Inspirationen der Woche | New York Kalender | New York Karte als Poster von Mujumaps | Anthurien Bloomy Days | Panton Wire Rack Montana



Neuzugänge der Woche


Neu zugezogen sind in dieser Woche dieser zuckersüße Elf von Yvette. Auf ihrem Blog
berichtet sie HIER ganz zauberhaft über diese vorweihnachtlichen Tradition, und ich
freue mich schon jetzt wie bolle darauf, sie auch hier mit meinen Minis umzusetzen.
Weitere Neuzugänge, die mich doch sehr erfreuen, sind das New York Poster und
ein alter Kalender, den ich bei meinen Eltern im Küchenschrank fand. Fernweh pur!



Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | 5 Lieblinge und Inspirationen der Woche | Eukalyptus | Weihnachtself


So langsam nehmen der Winter und die
Vorweihnachtszeit Einzug. Wie schaut es bei
dir aus? Und welches Quittenrezept sollte
ich unbedingt austesten? Liebe Grüße! Julia 

***



VERLINKT MIT

Kommentare:

  1. Sehr inspirirend und schön, Dein Post!
    Zu den Apfelchips hab ich noch nen Platzspar-Tipp (somit kann man mehr Äpfel zur gleichen Zeit machen und in einem grossen Einmachglas aufbewahren, ein super schnell-greifbarer Snack zum mitnehmen): Ich schneide die Äpfel in schmalste Ringe und fädle sie auf Bambusstangen (die ich genau auf die Ofenbreite zugesägt habe). Die Stangen in den Ofen oder auch übers Kaminfeuer, wenn man eins hat, somit wird 0 Energie verschwendet ;-)
    Meine Kinder, Tageskinder und ich lieben Apfelchips und haben eigentlich immer ein grosses Glas da stehen, sofern ich mit der Nachproduktion hinterherkomme
    Liebe Grüsse,
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Antje,

      was für ein toller Tipp!!!
      Das werde ich mir definitiv merken.
      Bisher habe ich immer die drei Backbleche im Ofen
      herumwandern lassen für eine gleichmäßige Trocknung
      und ein wenig Platzausnutzung.
      Ich werde gleich mal direkt im Post auf deinen Kommentar
      hinweisen. Lieben Dank für deinen Besuch und den Tipp :)

      Julia

      Löschen
  2. Liebe Julia,

    eine tolle Kombi die Hortensie mit dem Eukalyptus. Ich liebe Hortensien auch sehr! Quitten sind bei uns der Herbstschlager – zum einen als Raumduft (siehe auch gerne meinen Post dazu http://freiraumarchitektur.net/quitte-der-raumduft-im-november/) oder als Quittengelee. Dazu entsafte ich die kleingeschnittenen Früchte im Dampfentsafter und koche den fertigen Quittensaft dann mit Zucker ein. Herrlich! Junior liebt diesen fruchtigen Brotaufstrich besonders mit Frischkäse.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,

      den Duft der Quitten habe ich nur eher zufällig schätzen gelernt ;)
      Aber ich mag ihn sehr!
      Danke für deine Tipps und die Einladung auf deinen Blog <3

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  3. Liebe Julia,
    die Farben des Eukalyptus und der Hortensie wirken wunderschön zusammen! Ein herrlicher Übergang von Herbst- in Wintertöne...
    Wenn ich doch gewußt hätte, dass dir Quitten bisher verborgen waren, hach... Hinter unserem Gärtchen findet sich eine ganze Pflückwiese mit aufgereihten Quittenbäumen.

    Da sie mich bisher geschmacklich nicht überzeugen konnten, finde ich die Raumduftidee meiner Vorrednerin sehr interessant...

    Komm gut ins WE und genieße das analoge Leben,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,

      ich mag diese Farbkombination auch sehr gut leiden.
      Wie konnte ich ahnen, dass die Nachbarstadt solche Schätz hütet?
      Vielleicht solltest du jetzt auch mal ernten gehen?

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  4. Ach meine liebste Julia, ich mag ja deine stillen, stimmigen Fotos so. Die Wichtel-Tradition kenne ich gar nicht, kann mir aber vorstellen, dass sie für Minis ganz großes Kino ist. Liebst Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach Rahel, du Goldstück!
      Ich schmelze gerade...
      Deine Worte tun so gut.
      Liebsten Dank dafür :)
      Liebe Grüße <3

      Löschen
  5. Sehr schön, der blaugrüne Strauss!
    Der Apfelmann schenkt hier manchmal ein paar Quitten dazu, man kann sie einfach mit den Äpfeln zu Kompott kochen (aber in ganz kleine Stücke schneiden, denn sie brauchen länger).
    Beste Grüße aus dem herbstlichen Paris.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den guten Tipp.
      Bisher habe ich Quitten noch nie bewusst im Laden wahrgenommen ;)
      Aber die Wissens- und Essenslücke schließt sich ja jetzt :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  6. Ach ja, die Blogs - ich habe auf Instagram einiges mitbekommen. Ich finde auch, das Bloggen sollte Spaß machen, das steht an erster Stelle.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cora,

      so sei es :)
      In diesem Sinne: Ein tolles, Spaß machendes Wochenende!

      Herzliche Grüße
      Julia

      Löschen
  7. Liebe Julia,
    was für eine aparte Kombination in deiner Vase! Ihr habt bis jetzt immer Glück mit euren Unterkünften gehabt, oder? Apfelchips habe ich noch nie gegessen (glaube ich), aber ich bin auch nicht soooo verrückt nach Äpfeln. Wenn das Bloggen zum Muss wird, dann wird's Zeit, etwas zu ändern. Ich bin gespannt, was du uns von der Konferenz noch zu berichten oder zeigen hast!
    Dankeschön für deinen lieben und tollen Kommentar, ich grinse noch immer!!
    Allerliebste Grüße und ein schönes Wochenende mit deinen Lieben ... Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Allerliebste Frauke,

      ja, da hast du wirklich recht! Bisher sind wir noch nie enttäuscht worden.
      Das darf sehr, sehr gerne so bleiben ;)
      Hab ein wundervolles Wochenende - ach, und deine Blumen und Fotos haben jedes
      Wort genau so verdient!

      Julia

      Löschen
  8. Guten Morgen Julia.
    Die Konferenz war bestimmt eine echte Bereicherung. Auf jedem sozialen Netzwerk herum zu hüpfen, ist auch gar nicht so leicht. Will ich auch nicht. Nicht immer. Nur wenn es mir danach ist.
    Den Tipp mit den Chips muss ich wirklich mal nachmachen. Besser als die kartoffeligen. Auch der Tipp von Antje macht Sinn.
    Ich hoffe ihr habt es gemütlich, dieses Wochenende
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Danke für den tollen Tip mit den Apfelchips. Werde ich mal heute oder morgen probieren.
    Schöne Bilder, da sieht der Herbst mit Deiner tollen Deko nicht ganz so grau aus.
    Ein super schönes Wochenende. Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Julia,
    die "Blogst" klingt wirklich interessant. Hab auf Instagram schon so viel darüber gelesen.
    Quitten finde ich auch großartig - dieser Duft ! Ich habe dieses Jahr Marmelade daraus gekocht.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  11. Trotz des schlechten Wetters hast du viel Schönes erlebt und wundervolle Fotos dazu gemacht. - Quitten sind ziemlich hart. Mir würde es reichen, sie einfach duften zu lassen.
    LG, Ingrid

    AntwortenLöschen
  12. Das war ja wirklich eine abwechslungsreiche, spannende, genussvolle Woche für euch. Deine Apfelchips duften bis hierher... und die Quitten auch :) Ganz liebe Grüße aus Hamburg, Ulli

    AntwortenLöschen
  13. liebe Julia,
    1000 Dank fürs Verlinken deiner leckeren Apfelchips bei meiner Blogparade #sonntagsglück. Ich liebe Äpfel ... und das Rezept werde ich ganz unbedingt ausprobieren. Hab' einen fabelhaften Sonntag, meine Liebe!
    herzlichst Katrin / soulsister meets friends

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Julia,

    danke, dass Du auch diese Woche bei mir vorbeigeschaut und Dich verlinkt hast! Deine Bilder sind wie immer wundervoll - ich mag einfach diese helle Fotos!

    Zu den Quitten: ich kenne sie, seit dem ich ein Kind bin. Bei uns in Rumänien werden sie wohl öfter gepflanzt als hier, ich konnte mir keinen Herbst ohne Quitten vorstellen. Ich muss zugeben, dass ich etwas enttäuscht war, als ich sie hier nirgends fand, dieses Jahr habe ich sie in Deutschland zum ersten Mal im Supermarkt gesehen - und ich bin seit 19 Jahren hier...

    Wir haben sie - gut "entflaumt" und gewaschen - auch roh gegessen. Meine Oma hat immer einen Eintopf daraus gekocht - mit einer süßlichen Soße und ganz weichen Fleischstückchen, die Quitten kamen in "Wedges" da rein. Das Rezept kenne ich leider nicht, ich muss meine Mama danach fragen. Aber sie wiederum kocht Marmelade daraus - dabei reibt sie die geschälten Quitten (wie Äpfel) und kocht das ein. Sehr lecker! Auch hier muss ich nach einem Rezept fragen, aber wenn ich das habe, schicke ich es Dir!

    Liebe Grüße und schönen Sonntag,
    Ioana

    AntwortenLöschen
  15. Du bist echt der Hit- Du schaffst es selbst, einen knallroten Elf in Deine tollen stimmungsvollen Bilder zu integrieren. Aber er lächelt ja auch so süß ;-)

    Die New York-Karte ist ein Traum, ich glaube ich werde mir eine von Charleston drucken lassen. Oder meinem Männe zu Weihnachten schenken.

    Und die Apfelchips muss ich auch probieren und zur Blogst möchte ich auch gern mal. Hab aber keine Karte bekommen dieses Jahr. und vielleicht würde ich mich vor lauter Ehrfurcht vor all den Bloggern auch gra nicht hintrauen ;-) Hihi...

    LG umme Ecke! Yvette

    AntwortenLöschen
  16. Deine Fotos sind mal wieder einfach nur schön, liebe Julia !!! Herzliche Grüße und einen schönen Abend, helga

    AntwortenLöschen
  17. Glad to see our Australian Eucalyptus making you happy where you live, Julia! :-) We must try to make those apple chips at home too.
    Many thanks for joining Floral Friday Fotos, I look forward to your next contribution.

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Julia,
    hätte liebendgerne so ein reizendes Kissen für meinen Enkelsohn .... so eines mit dem Schnurrbart. Wo hast du diese Kissen her ..... darf ich sie nachkaufen?
    Bitte um Info darüber!
    Vielen Dank und liebe Grüße aus Ö
    Margret

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margret,

      das Kissen ist von Dawanda.
      Den genauen Shop weiß ich jetzt nicht,
      kannst du aber recht einfach über
      die Suchfunktion dort finden.

      Liebe Grüße!
      Julia

      Löschen

♥ DANKESCHÖN von Herzen, dass du dir die Zeit nimmst, hier vorbeizuschauen!
Über jedes freundliche und aufmerksame Wort freue ich mich wirklich sehr!
Liebe Grüße und bis bald! Julia

♥ THANK YOU so much for stopping by!
I read and appreciate every single word.
Take care and best wishes! Julia

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...