12 | Einblicke in unseren entspannten Sonntag [12von12], cremiger Erdbeer-Käsekuchen ohne Boden & DIY-Traumfänger

GLÜCKblicke  Backen  DIY  Familie  KAKAOmomente  Wohnen  PflanzenDEKO

Sonntag, 12. Juni 2016






Morgens


Tag 12 im Juni, Tag 2 nach dem 2. Geburtstag des Mini-Mädchens,
Tag 5 vor der großen Kindergeburtstags-Sause und Tag 17 vor dem Geburtstag des großen Minis.
So schaut es im Moment aus und das erkennt man auch an unserem fast kompletten Tag ;)
Der Sonntag startete sonnig, nicht sonnig, sonnig, nicht sonnig, sonnig zwischen all´ den
Geburtstags-Deko-Überbleibseln und mit meinem obligatorischem Kakao,
allerdings heute im Stehen und während meiner täglichen Planzenversorgungsrunde,
denn momentan lohnt sich das Hinsetzen für mich kaum, da das Mini-Mädchen aktuell in einer
"Terrible-Two-Phase" steckt, die sie irgendwie "allergisch" auf eine sitzende Position
meiner Person reagieren lässt *heul... Macht das Bloggen auch nicht einfacher ;)

Lasst euch mal wieder mitnehmen auf eine schnelle 12+1-Runde durch unseren Tag,
denn es ist mal wieder Zeit für CAROS 12er-Foto-Aktion.


Braucht ein Tag eine Zusammenfassung?
Keine Ahnung, aber ich halte gerne Rückschau.
Was war? Was war schön? Was war besonders schön?

Diese Eindrücke wandern dann mit mir mit.
Schöne Erinnerungen habe ich immer gerne mit im Gepäck.
Sie hallen nach, tun gut, sind eine gute Wegzehrung, Motivationshilfe und prägen.








# Pfingstrosenspam


Öhm, ja, genau, aber entschuldigt, ich schwelge und koste die sich bald dem Ende neigende Saison
noch intensiv aus. Diese wundervoll perfekten Schönheiten sind auch einfach so fotogen, oder?
Außerdem habe ich zu Pfingstrosen schon fast eine emotionale Bindung ;)
Sie erinnern mich einfach zu sehr an mein Pfingst-Mini-Mädchen.
Ach ja, und Frühstück gibt es auch noch. Eher sehr spät, aber wie gesagt: Sitzen ist grad nicht *uff
Aber dafür gab es auch schon eine Polonäse (... diese Schreibweise ... *argh) durch das Wohnzimmer,
denn der Herr des Hauses brachte sich kurzfristig durch (schreckliche) Fußballstimmungslieder
und Fan-Gesänge schon etwas in Stimmung für heute Abend...








Unsere Draussenoase


Einen Garten zum Hinaustreten und zum an die Luft gehen auf kurzem Wege haben wir nicht,
aber unser Balkon erfüllt auch ganz hervorragende Zwecke,
Ich liebe es vor allem morgens und abends dort zu stehen, zu zupfen, zu gießen,
zu entspannen, tief Luft zu holen, die Pflänzchen beim Blühen und Wachsen
zu bestaunen, die Balkonaussicht zu genießen und dem ein oder anderen Tierchen zuzuschauen.
Heute Vormittag war es besonders entspannend dort, denn ich wurde dort mal kurzfristig
von meinen Minis "vergessen" und so war es ganz, ganz herrlich ruhig für einen schönen Moment.
Darum gibt es auch glatt einfach mal ein paar Bilder mehr zu diesem Moment des Tages,
denn mit Ruhe und Muße zu fotografieren will genutzt werden ;)
Und ja: Wir haben Stadion-Fußballsitze auf dem Balkon... Sogar mit unseren Geburtsjahren drauf.
Das DIY dazu gab es im letzten Jahr HIER auf dem Blog (noch mit anderer Fotoqualität).
Beim Aufsammeln kleiner Zweige und Äste vom Balkon-Boden
kam mir zudem noch eine spontane DIY-Idee, die ich glatt mal fast direkt umgesetzt habe:






DIY-Traumfänger


Kürzlich auf Pinterest lief mir ein Bild von einem DIY-Traumfänger über den Weg.
Und genau daran dachte ich beim Aufsammeln der Äste. Wäre ja auch vielleicht eine gute DIY-Idee
für die weiblichen Gäste der Kinder-Geburtstagsfeier des großen Minis Ende Juni?
Also habe ich meine 2 freien Hände während des Mittagsschlafes des Mini-Mädchens genutzt,
um dieses DIY mal zu auszutesten - eher freestyle und mit allem, was der Werkelschrank hergibt.
Aus der Idee, einen Traumfänger mit einem biegsamen Ast, Bastband und Holzkugeln zu binden,
entstand dann noch die Version, auch meine Furnierholzreste und die Federsammlung
auf Tauglichkeit für dieses Vorhaben zu testen ;) Nicht perfekt, denn das Zeitfenster war knapp,
aber ich mag die Idee, bleibe am Ball und probiere weiter.
PS: Für Nina und ihren Blog Pinspiration durfte ich kürzlich Rede und Antwort für ihr
"Pinterest Pinner Interview" stehen. Pinterest ist für mich ja echt zu einem sehr großen Liebling geworden,
um Ideen und Bilder zu sammeln und zu ordnen. Ein wunderbares Sammelalbum für Schönes.
Meinen Account findet ihr übrigens hier :) Wer von euch tummelt sich denn dort auch noch?








Experimentierlaune


Oder so... Zumindest erproben beide Minis bei einer kleinen Milch- und Brezelpause am Nachmittag
die Erweiterung der Funktionstüchtigkeit ihrer Trinkgefäße ;)
Die Eine stapelt und fädelt Herzen auf, der Andere produziert Milchbläschen.
Und ich? *Mit Essen spielt man nicht!? Ich schaue zu, mache Fotos und esse Kuchen...
Der dekorative Eukalyptuszweig vom zweiten Bild in diesem Post ist übrigens ein Überbleibsel
der Geburtstagsgirlande des Mini-Mädchens, die noch über dem Esstisch hängt.
Zwecks Haltbarkeit stehen die Äste immer mal wieder in der Vase ;)






Kuchenlust


Ja, also Kuchen... Oh jaaaa! Vor allem heute mit müdem Körper und dann doch Regen vor der Tür.
Es lohnt sich also immer, Kuchenreste im Haus zu haben! ;)
Darum gibt es für mich jetzt das letzte Stück vom Geburtstagskäsekuchen,
während der Rest der Bande eben "experimentiert", Lego spielt und Fußball schaut.
Da wir gestern selber noch auf einer Kinder-Geburtstagsfeier eingeladen waren,
gibt es heute sogar eine erweiterte Kuchenreste-Auswahl für alle, Schokoreste aus Paris, Kerzenschein
zum Wolkengrau und das Fertigstellen der letzten Einladungskarte für den Kindergeburtstag.

Käsekuchen mochte ich ja schon immer super gerne.
Was ich komischerweise ganz oft nicht mag, ist der Boden dazu.
Nur wenn er buttrig-knusprig ist, finde ich ihn passend.
Auf die Idee, Käsekuchen mal komplett ohne "ablenkenden" Teigunterlage zu backen,
bin ich bisher nie gekommen!?
Dabei liegt das Gute doch wie immer oft so nah: Das "Störende" einfach möglichst umschiffen.
Und was soll ich sagen? Hammerlecker... Und vor allem: Eine Mega-Zeitersparnis beim Zubereiten ;)
Ich bin da ja gerne mal ganz pragmatisch.
Und genauso ist auch diese Teigmasse: Einfach alles fix mit dem Schneebesen zusammenrühren,
nichts mit schaumig hier und trallalla da, dann backen, genießen, fertig!
Natürlich ist der Kuchen am stabilsten und aromatischsten, wenn er richtig abgekühlt ist,
aber auch der warme Teig ist himmlisch lecker.
Ein paar Erdbeeren sind dann auch noch spontan mit in den Teig gehüpft.
Falls ihr Interesse an meinem "pragmatisch", aber sehr leckeren Kuchen habt, hier ist das fixe Rezept:







Saftig, cremig, einfach schnell gemacht und hält sich ganz wunderbar frisch


Käsekuchen mit Erdbeeren
und ohne Boden


ZUTATEN

750g Ricotta
750g (Mager-)Quark
6 Eier
1 Prise Salz
gemahlene Vanille
80g (Dinkel-)Mehl (oder Speisestärke)
300g Zucker
einen Hauch Backpulver
25g geschmolzene Butter
ein paar Erdbeeren (oder Himbeeren) 


ZUBEREITUNG

Alle Zutaten in einer großen Schüssel sehr gut verrühren,
in eine gefettete oder mit Backpapier ausgekleidete Springform
geben und im vorgeheizten Backofen bei 200° ca. 30 Minuten
lang backen. Die Backzeit hängt ein wenig von der Ofenleistung
ab. Ich habe nach 30 Minuten die "Rüttelprobe" gemacht,
dem Kuchen noch 5 Minuten gegeben und ihn dann im ausgeschalteten
Backofen mit leicht geöffneter Tür ein wenig abkühlen lassen.
Später kam es in den Kühlschrank, wo er über Nacht durchzog.






So, unser Tag ist wie immer noch nicht vorbei,
die dunklen Wolken sind vorüber gezogen und wir versuchen es mit einer kleinen Tour mit dem Rad.
(Keine Sorge, die Helme kommen auch noch auf den Kopf der Kinder!)
Später ist noch Badezeit und ich turne ein wenig auf meiner Gymnastikmatte herum ;).
Solltet ihr Lust auf  mehr Tages-Einblicke bei uns haben, schaut doch mal hier:

Mai  °  April  °  März  °  Februar  °  Januar  °  Dezember  °  November  °  Oktober  °  September  °  August  °  Juli  °  Juni



Wie war denn euer Tag? Erzählt mal :)
Herzliche Grüße zu euch! Julia

***
VERLINKT MIT

Kommentare:

  1. Bei euch sieht es so herrlich sommerlich aus, liebe Julia. Bei uns ist irgendwie tiefster Herbst und es regnet jeden Tag und ist mehr grau als bunt. Leider muss ich sagen dass es mir mittlerweile ganz schön zusetzt und ich so sehr darauf hoffe dass er ganz bald nach Bayern kommt, der Sommer!

    Einen schönen Sonntag Abend Dir und liebe Grüße,
    Kristin

    AntwortenLöschen
  2. Licht & hell! Wo war denn dann das böse Wetter?
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Julia,
    das sieht nach einem wirklich wunderschön entspannten Sonntag aus! Beneidenswert geradezu... Ich habe gehäkelt, dann meine frisch umhäkelte Vase samt Inhalt fallen lassen und dann anschließend stundenlang geputzt. War auch schön ;-)
    Liebe Grüße zu Dir und einen gemütlichen Abend! Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Julia,
    wie war mein Tag? Nicht ganz so aufregend und kreativ wie Deiner.
    Aber ich habe ein neues Dessert probiert, viel gelesen und Bilder bearbeitet. Das war es eigentlich...lach.
    Deine Werkeleien finde ich klasse und Deine Pfingstrosen sind immer noch wunderbar.
    Dir nun einen schönen Fußballabend und immer kräftig mitsingen,
    ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. My faourite shot is of the Bee on the Lavender

    AntwortenLöschen
  6. Cake with strawberries, peonies, bumble bees - it really must be spring! So pretty.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Julia, da geht es bei dir ähnlich zu wie bei uns. Drei Geburtstage im 5-Tagestakt. Und nur mit viel Glück kann man tatsächlich mal draussen feiern.
    Weiterhin einen schönen Sommer.
    liebe Grüsse tinkerkwieny

    AntwortenLöschen
  8. Der Käsekuchen...lecker! Ich schaffe es nie, bei 12 und 12 mitzumachen. Ehe ich mitbekomme, dass der 12te ist, ist der Tag vorbei...;-))). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  9. Looks like a lovely Sunday - those peonies are gorgeous!

    AntwortenLöschen
  10. Oh ja, denn Zwischendurch-Genuss des Balkons kann ich sehr gut mitempfinden. Mir geht es auch so, seit wir über den Jahreswechsel einen Balkon bekommen haben und er immer noch etwas "Besonderes" ist...
    Viele Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
  11. Die rosa Pfingstrosen sind ein Träumchen. Ich kann an denen auch nie vorbeigehen - so schön! Auch der Käsekuchen scheint nach meinem Namen zu rufen...

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachtrag:

      Liebe Nachbarin,
      welch schöner Zufall und gut zu wissen, wo ich mir ab jetzt ne Tasse Zucker schnorren kann :-D

      Ein Wink nach nebenan,
      Sandra

      Löschen
  12. Liebe Julia,
    so spannende Tage liegen vor Dir! Ich wünsche Dir und den Minis ganz viel Spaß (und Dir viel Nerven:) und freue mich schon auf die Bilder.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  13. Pfingstrosen wunderschön. Ich konnte mich nur nie damit anfreunden sie abzuschneiden denn dann müsste ich den Schönheiten in der Vase beim sterben zusehen. Deswegen dürfen die bei mir im Garten wohnen :) in blau, weiss und rosa und nie ist der Garten schöner als wenn sie blühen.

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Julia,
    endlich komme ich mal wieder in den Genuss, einen eurer schönen Familien Einblicke zu genießen. Es ist so toll zu sehen, mit wieviel Liebe zum Detail euer Alltag geprägt ist :)
    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
  15. Hach, mal wieder sooooo schöne Inspirationen :)

    AntwortenLöschen
  16. wow! was für tolle impressionen. die pfingstrosen sind traumhaft, hach. am liebsten würde ich sofort in nachbars garten laufen und mir einen strauß pflücken. aber das macht man ja nicht. vielleicht bekomme ich wieder mal welche von meinem nachbarn.
    liebe grüße aus südtirol
    andrea

    AntwortenLöschen
  17. mei ists bei dir licht und schön...da hatte sich wohl Wolkenband und Regen ausgeruht oder ist kurzfristig um die Ecke gehüpft sonst hättest du nicht ssooo schöne Bilder knipen können!:)) sie sind traumhaft!
    dem Käsekuchen OHNE Boden dem werde ich mich ganz sicher am WE nähern, danke für den tollen Tipp und GRatulation zu deiner erfrischen hell und humorigen seite....
    lieben Gruß Angelface

    AntwortenLöschen
  18. What a wonderful day you had, and your marvelous photos are always fun to see. Your little ones are darling. I miss having little ones around the house. Thank you so much for sharing this delightful post - and that delicious cheesecake recipe - with Today's Flowers, and I wish you all a very happy weekend.

    AntwortenLöschen
  19. I looks like you had a lovely day. Your peonies are so pretty.

    Lisa @ Life Thru the Lens

    AntwortenLöschen
  20. Ich könnte bei dir Stundenlang lesen. Da ist so viel Schönes dabei.
    Ich habe dich bei Pinterest dann sofort verfolgt.
    Liebe Grüße
    Andrea
    (P.S. Käsekuchen ohne Boden ist schon immer mein Favorit! Mega lecker!)

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Julia, ich glaube, bei dir ist Kindsein einfach nur schön :-)) Ganz herzliche Grüße und...bis morgen , helga

    AntwortenLöschen

♥ DANKESCHÖN von Herzen, dass du dir die Zeit nimmst, hier vorbeizuschauen!
Über jedes freundliche und aufmerksame Wort freue ich mich wirklich sehr!
Liebe Grüße und bis bald! Julia

♥ THANK YOU so much for stopping by!
I read and appreciate every single word.
Take care and best wishes! Julia

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...