Pflanzenliebe im Glas | Wie ich noch mehr Durchblick bekam & frisches Spargel-Pesto mit Bärlauch und Chili

PflanzenDEKO  Wohnen  Rezepte  Kochen

Donnerstag, 21. April 2016





Es ist noch gar nicht so lange her,
da hatte ich ein optisches Problem mit Pflanzen|Blumen in durchscheinenden Glasgefäßen,
obwohl ich ansonsten immer sehr gerne den Durchblick habe :)
Ich könnte jetzt auch sagen, dass mich deshalb Fettflecken auf meiner Brille fast rasend machen.
Aber das wäre eher ein Thema für "Meine Spleens und ich" :)






Nein, heute geht es eher darum,
dass ich meinen Durchblick erweitert habe, eine gewisse optische Abneigung ablegen und
eine kleine, partielle Glas-Phobie überwinden konnte ;)
Da ich nämlich so manche nackten Blumenstängel in Glasvasen nur schwer schön und dekorativ finde,
stand es für mich irgendwie außer Frage, über durchsichtige Blumentöpfe nachzudenken,
in denen Unmengen an Wurzel-Verzweigungen sichtbar werden.
Das änderte sich, als mein Mini diverse Mini-Baumtriebe aus dem Wald mit nach Hause brachte.
In Ermangelung einer geeigneten Vase stellten wir sie in ausgespülte Saucengläser und Glaskaraffen.
Und was sich mir da offenbarte war wunderschönst!
Knorrige, oberirdische Wurzelverzweigungen sind ja schon sehr faszinierend und schön anzuschauen,
aber diese kleinen, feinen, zarten, hellen unterirdischen Exemplare sind nicht minder schön!
Wurzeln können wirklich äußerst dekorativ sein, sie sind wahre Meisterwerke der Natur
und in jedem Fall niemals langweilig.






Glaszuwachs und umgetopft

Für mehr Durchblick

Einmal bei dieser neu gewonnen Erkenntnis angekommen,
hat sich das Deko-Bild in unserer Wohnung doch merklich geändert.
Zusätzlich zu unserem Baum-Baby zu Hause wurden Pflanzen ausgetopft, sichtbarer umgetopft
und gesellten sich zu all meinen Vintage-Flohmarktfund-Vasen.







An der Wand

Hängende Gärten mit Durchblick

Auch ein paar meiner Wände haben einen kleinen, glasklaren Frischekick erhalten.
Über hängende Halter für meine Pflanzen sinnierte ich schon länger, setzte kleinere DIYs um,
staunte mich durch all´ die Makramée-Angebote, fand aber nicht DIE Variante für mich.

Frischen Wind und mehr "Auslauf" für meine liebste Perlenschnur,
die grandios vor sich hin wächst und dringend platzoptimiert werden wollte, brachte dann das Glück,
dass ich in Zusammenarbeit mit den großartigen URBAN JUNGLE BLOGGERS Judith & Igor
und mit HOLMEGAARD* deren neuesten Glasprodukte
für Pflanzenliebhaber kennen lernen und testen durfte.






Und da ist sie nun, die für mich optimale Wandbegrünung* im zeitlosen, modernen,
nordisch-leichten und einfachen Design, an der mir zudem auch besonders gut der lange Lederriemen
und die Tatsache gefallen, dass die Aufhängung nicht mühevoll an der Decke befestigt werden muss,
sondern ganz einfach an der Wand. Hinhängen kann man das Gefäß aber auch fast überall woanders hin.
Ein toller Blickfang, wie ich finde, und sehr passend für so ziemlich jeden Wohnstil.





Wenn Funktionalität und Innovation auf Design treffen

Liebe auf den zweiten Blick

Wer hätte gedacht, dass ich - ohne Garten - nun auch Besitzerin eines eigenen, kleinen Gewächshauses bin.
Gaia* heißt das kleine, sich selbst bewässernde Geschöpf.
Das Gewächsglas ist hier aber eher durch einen Zufall gelandet,
und ich war ehrlich gesagt zunächst nicht ganz so überzeugt von der Optik.
Mein Mann allerdings war sofort sehr angetan, adoptierte das von mir anfangs verschmähte Gefäß
und schmiedete eifrig Küchengarten-Pläne und träumte von einer Chilipflanzen-Aufzucht.

Nachdem dann aber dieses zarte Chili-Pflänzchen in unserem Gartencenter-Einkaufswagen landete
und anschließend zunächst probeweise auch im kugeligen Bauch von Gaia, war es auch um mich geschehen.
Von der Funktion dieses Mini-Gewächshauses war ich ja eh schon angetan.
Die Aussicht darauf, dass Küchenkräuter und -gewürze stets genau die Menge an Wasser bekommen,
die sie auch tatsächlich benötigen, war schon sehr verlockend.
Vielleicht würden wir sie dann tatsächlich auch länger am Leben halten können?




Rezept-Idee, Frühlingsküche & saisonales Kochen

Spargel-Pesto mit Bärlauch und Chili


Mein Mann liebt es also gerne mal sehr scharf ;) und ich liebe ihn und die saisonale Küche.
Also haben wir unsere Leidenschaften kombiniert und nicht nur das Chilipflänzchen gekauft,
sondern inspiriert dadurch und durch einen Bärlauch-Zufallsfund beim Spaziergang
(Achtung!!! Immer darauf achten, dass ihr keine Maiglöckchen-Blätter pflückt!)
ein Freestyle-Pesto mit meinem liebsten Frühlings-Gemüse "gebastelt".


ZUTATEN

1 Bund Bärlauch
300g Spargel gekocht
1 gute Hand voll geriebenen Pecorino
1 TL Senf oder etwas Zitrone
1 Chili
Salz, Öl, Pfeffer



ZUBEREITUNG

Den Spargel waschen und von den Enden befreien,
weißen Spargel bitte noch schälen, in kleine Stücke schneiden
und anschließend bissfest kochen.
Den Bärlauch waschen und klein zupfen.

Den Pecorino reiben.
In einem hohen Gefäß alle Zutaten mit dem Stabmixer pürieren.
Öl nach Konsistenz-Wunsch dazu mixen,
mit Peffer & Salz nach Geschmack abschmecken.





Tipp:
Das Bärlauchpesto kann man während der Saison auch in größeren Mengen herstellen.
Wenn man es in ein Schraubglas oder Weckglas füllt und gut mit Olivenöl bedeckt,
ist es im Kühlschrank mehrere Monate haltbar.

*{Kooperation & Werbung} Ganz, ganz lieben Dank an die URBAN JUNGLE BLOGGERS und an HOLMEGAARD*
für diese wundervolle, inspirierende Zusammenarbeit.
Ihr habt meine Pflanzen, Wände, meinen Mann und mich botanisch sehr glücklich gemacht :)



Genussvolle, grüne Grüße! Julia

***
VERLINKT MIT
| URBAN JUNGLE BLOGGERS | DECORIZE | DEKO DONNERSTAG | RUMS | THURSDAY FAVORITE THINGS | SOULFOOD FRIDAY |
| GERMAN INTERIOR BLOGGERS - FARBKNALLER | MEIN FREUND DER BAUM | SONNTAGSGLÜCK | SONNTAGSFEUDEN | BLOGGY BRUNCH |
| ZWERGSTÜCKE | MACRO MONDAY 2 | CREADIENSTAG | DIENSTAGSDINGE | MEERTJE | 12TEL-BLICK | KEBOS SHELFIES | EAT BLOG LOVE |

Kommentare:

  1. Liebe Julia,
    das Glasgefäß mit Ledergurt zum Hängen gefällt mir ausgesprochen gut. Überhaupt finde ich deine neuen Einblicke wirklich richtig schick. Das Pesto sieht sehr lecker aus. Ich glaube das probiere ich mal aus. Das Rezept wird gespeichert.

    ganz liebe grüße
    nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Julia, wow! wie ich deinen Wohnzimmereinblick mag. Ich entdecke so viele Details, die ich toll finde: aufregend schöne Pflanzgefäße, die weiße-Vasen-Sammlung, Botanikposter und viiiiiel Weiß.
    Alles Liebe, Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Julia,
    wunderbar - wie immer!
    Das Pesto sieht richtig lecker aus und kommt auf die To-Do Liste :)
    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Julia,
    ich würde mal sagen Pflanzenfreude in allen Räumen. ♥ Ich finde das Design von Holmegaard total toll. So schlicht, praktisch und auch noch sehr einfallsreich. Supi, das dein Mann auch gleich mitgemacht hat. Bin gespannt wie sich eure Chilipflanze macht.
    Mir ist aufgefallen ich habe – glaube ich – noch nie dein Schlafzimmer gesehen, weil mir das Blau so unbekannt vorkommt. Dazu finde ich deine Nachttischlampe sehr interessant. Magst du die uns nicht mal vorstellen?

    Ich wünsche dir und deiner Familie ein wunderschönes Wochenende.
    Ganz Lieben Gruß
    Heike

    AntwortenLöschen
  5. Ah, da ist ja die Auster! Aber ich hab nur Aufen für dieses üppige Erbsengewächs! Meine String of Pearls wächst ja auch, aber das was deine da macht, das ist ja grandios!

    AntwortenLöschen
  6. Bei Dir gibt es immer einen Augenschmaus und etwas für den Magen, das freut mich. So kleine Sprösslinge hatte ich auch mal adoptiert, Eichhörnchen vergraben so einiges in meinem Garten. Du zeigst feine Ein- und Durchblicke. Die Pflanztöpfe sind chic, ich mag die Kombination aus Glas und Leder sehr.
    Liebe Grüße und ein schönes Wogende für Dich.
    Cora

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Julia,
    ich bin begeisterte Leserrin deines Bloggs.Es geht jedesmal bei diesen tollen Bildern,mein Herz auf.Nun habe ich eine Frage.Du hast so schöne Botanikposter,vor deinen alten Fensterrahmen stehen.Wo bekomme ich so tolle Bilder.
    Liebe Grüße GABI

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Gabi,

      das sind so liebe Worte!
      Ganz, ganz herzliche Dank dafür :)
      Die botanischen Drucke habe ich vor einiger Zeit im Shop
      "mydeerartshop.nl" gekauft...
      Ich mag sie sehr und sie sind wirklich wunderschön :)

      Liebe Grüße zu dir!
      Julia

      Löschen
  8. I'm in Love!
    Soooooo schöne Bilder wieder. Ich hab's ja schon mal und mal und mal erwähnt - ich mag, dass sie so herrlich hell und lichtdurchflutet sind! Toll hast du das Grün für die URBAN JUNGLE BLOGGERS und Holmegaard in Szene gesetzt - jetzt kommen mir meine Grünpflanzen so richtig spießig präsentiert vor, schnief.

    Wenn du mich jetzt sehen könntest! Und gestern, als dein Kommentar ganz neu reinkam! Ich strahle noch immer. Weil wir so eine schöne Zeit hatten und ich dich jetzt immer auch höre, wenn ich von dir lese. So.
    "Sich mal zurücknehmen beim "Muss" und das "Kann" und "Darf" genießen.
    Das spendet so viel Freiheit und Energie...
    Mach weiter so!" - auch für dich, du liebe, auch für dich!

    Ich bin noch am Blogrunde drehen, wahrscheinlich gucke ich erst morgen nach einer Zugverbindung nach Düsseldorf. Aber freuen kann ich mich ja schon mal ;.-) Immer noch über das letzte Mal und auf das neue Mal!

    Ich drücke die ganz, ganz fest, schick dir auch 1000 Küsse und wünsche dir und deinen Lieben ein schönes Wochenende mit ganz vielen schönen Momenten ... Frauke

    AntwortenLöschen
  9. Ein Rundum-Wohlfühl-Post und wie schön die Baumkinder im Glase. Ich setze meine gezuppelten Ahornsämlinge jetzt auch immer noch mal in Wasser, die Armen..., aber sie können im Garten beim besten Willen nicht alle bleiben... Danke fürs Mitmachen und liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  10. Wow! Gorgeous interior decor, very inspiring.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Julia,
    bei Dir grünt es nicht nur in Gläsern sondern auch auf Bildern...die beiden finde ich wunderschön und passend zu Deiner neuen Liebe.
    Die Kugelglasvase am Riemen schaut interessant und cool aus.
    Und das Pesto hört sich lecker an, wird hier aber leider nicht so gerne gegessen.
    Was soll´s, dann beim nächsten Rezept wieder.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. die Mini-Bäume im Glas sind wirklich wunder, wunderschön!

    Das muss ich unbedingt mit nach HAuse nehmen.. vielleicht finde ich ja das passende Bäumchen für meine grüne Stockholm-Vase :)

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
  13. Traumhaft schöne Bilder, eine Wohltat für das Auge. Und das Pesto klingt einfach nur super-lecker, wird auf jeden Fall nachgekocht.
    Liebe Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Julia,
    was für tolle Bilder :) Gefällt mir alles richtig gut, wann darf ich einziehen?
    Liebe Grüße,
    Julia
    erdbeerqueen.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  15. Thank you for sharing at the Thursday Favorite Things blog hop

    AntwortenLöschen

♥ DANKESCHÖN von Herzen, dass du dir die Zeit nimmst, hier vorbeizuschauen!
Über jedes freundliche und aufmerksame Wort freue ich mich wirklich sehr!
Liebe Grüße und bis bald! Julia

♥ THANK YOU so much for stopping by!
I read and appreciate every single word.
Take care and best wishes! Julia

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...