Tage wie diese & 36 Ideen für Wochenenden | Ein fröhliches Sammelsurium, dreifaches Kuchenglück mit Apfel-Rührkuchen, das für mich perfekte Crêpes-Rezept & ganz viel florierende Botanik

Unterwegs  PflanzenDEKO  Backen  Rezepte  GLÜCKblicke  Familie

Samstag, 30. April 2016






Ja, ich weiß!
Jeder Tag unseres Lebens sollte der allerbeste Tag unseres Lebens sein!
Wir sollten das Beste draus machen, genießen, glücklich sein, das Positive sehen.
Und wisst ihr was?
Richtig so!
Auch wenn es manchmal schwer zu fallen scheint oder ist:
Einen Schritt zurück treten, das Leben aus einer gewissen Distanz oder anderen Perspektive zu betrachten,
hilft oft, die Dinge (wieder) anders zu sehen, wahrzunehmen, zu werten,
kleine Schönigkeiten und schöne Kleinigkeiten aufzustöbern, zu genießen.






Auf die Wochentage gesehen bleibt für mich dennoch die Wahrnehmung:
Wochenenden sind einfach ganz andere und besondere Tage für mich :)
Noch etwas schöner und definitiv geruhsamer, entspannter, spontaner, flexibler, fauler,
gemütlicher, ausgeschlafener und kreativer als Wochentagstage.
Warum? Weil sie einfach mehr Zeit zu beherbergen scheinen,
weil sie mehr Wir-Zeit, mehr Ich-Zeit, mehr Ausschlaf-Zeit und 2 helfende Hände mehr haben.
Wenn alle Tage immer gleich toll oder unterschiedlich besonders wären,
wie wäre das dann?
Das Leben ist eben sehr facettenreich und manchmal weiß man erst in einer bestimmten Facette
eine andere besser zu schätzen ;) Ihr versteht was ich meine, oder?






Wochenenden zu füllen oder eben auch ganz bewusst nicht,
fällt mir wirklich sehr leicht :)
Oft sind es auch die sich wiederholenden Rituale und geliebten (Nicht-)Tätigkeiten,
welche die Wochenenden, oder eben auch alle anderen Wochentage noch geliebter und beliebter machen.


Um aber vielleicht auch mal eine frische Brise durch die Wochenend-Rituale und -Lieblinge wehen zu lassen,
bin ich selbst immer wieder aufnahmebereit für neuen Input und Inspirationen.
Manchmal liegt das andere Gute nämlich auch sehr nah, aber ich sehe es womöglich nicht.
Wie wäre es da also zum Beispiel mit einer kleinen, feinen Speisekarte für´s Wochenende?
Griffbereit und anregend, wenn man mag,
weglegbar und ignorierbar, wenn man nicht mag.
Inspiration, Appetitanreger, Ideengeber, Möglichkeitensammlung... Was auch immer.
Ich serviere heute einfach mal ganz frisch und frei ein paar gesammelte Ideen.
Keine Neuerfindungen oder Innovatives, aber viel Schönes und Nettes.
Lasst euch entspannt berieseln - ich bemühe mich auch um Kurzfassung ;)







Start in den Wochenend-Morgen


Ihr habt ganz sicher eure Frühstückslieblinge und Favoriten.
Aber auch hier kann man ja mal etwas Abwechslung walten lassen:
Frühstück im Bett, Frühstück außer Haus, Frühstücksgäste haben oder mal etwas Anderes auftischen.
Heiß geliebt sind momentan bei uns Crêpes zum Frühstück oder zum Frühstücks-Nachtisch.
Die kann man süß, herzhaft oder fruchtig belegen.






Nach ewigem Probieren habe ich das für mich und vor allem für meine Pfanne perfekte Rezept gefunden.
Solltet ihr auch noch suchen, versucht es doch einmal hiermit:


Für 2 Personen 130g (Dinkel-)Mehl, 1 EL Zucker
und 1 Prise Salz in eine Schüssel geben.
Erst 300ml (Dinkel-)Milch und anschließend 2 Eier dazugeben
und zu einem glatten Teig verrühren.
50g Butter schmelzen lassen
und mit 3EL sprudeligem Mineralwasser unter den Teig mischen.
Nun den Teig 1 Stunden quellen lassen,
funktioniert bei mir aber auch ohne die Quellzeit.
In einer beschichteten oder gefetteten Pfanne
nach und nach die Crêpes ausbacken.
Dazu immer so viel Teig in die Pfanne geben,
dass sich durch leichtes Kippen der Panne der Teig in der
gesamten Pfanne verteilen kann und den Boden dünn bedeckt ist.
Auf mittlerer Hitze jeder Crêpes-Seite hellbraun ausbacken,
servieren und nach Wunsch belegen.







Neues entdecken


Wieso am Wochenende nicht mal wieder unbekannte Ziele ansteuern?
Oftmals liegt das Neue in gar nicht so weiter Ferne.
Ein paar meiner/ unserer Ziele im April waren z.B. Bad-Godesberg am Rhein,
das Fußballmuseum in Dortmund  und Warendorf im Müsterland mit der allerliebsten FRAUKE <3.
Wusstet ihr, dass Warendorf wunderschön ist, die freundlichsten Einwohner hat,
bezaubernde Häuser und Läden beherbergt, die zuvorkommendsten Servicekräfte hat und
freies Parken (wenn man es denn auch findet) ermöglicht? Wirklich wahr!







Frisches für die Vase


Zugegeben, floral beglücken könnte ich mich hemmungslos jeden Tag,
aber zum Samstags-Reste-Einkaufs-Spaziergang gehört für mich auch gerne der Griff in die Blumen-Auslage.
Oder komplett kostenlos: Hinein in die Natur (Nein, nicht in Nachbars Garten!),
Augen auf und fröhliches Sammeln natürlicher (ungiftiger) Schönheiten,
bevor der Grün"Pflege"Dienst der Stadt alles wieder schonungslos abholzt und kleinhäckselt.






Mit Muße den Himmel bestaunen


"Bin ich etwa ein Hans Guck-in-die-Luft?"
"Warum das denn?"
Na, weil  der Himmel einfach so viel zu bieten hat.
Weil er sich stetig verändert, weil er unfassbar groß und weit ist und weil das in der Ferne schauen
nicht nur das Auge (die Augenmuskeln), sondern auch den Kopf (passiv) entspannt.
In der Farbpsychologie ist die Farbe Blau auch die Farbe der Entspannung,
der Ruhe, der Zurückgezogenheit und der Erholung.

Sucht euch also ein Plätzchen, an dem ihr einen möglichst großflächigen Ausblick habt,
schaltet den Kopf aus und genießt einen Moment der Ruhe.
Mehr blühende Himmelsblicke habe ich kürzlich auch HIER gesammelt.






Süßes aus dem Ofen


Viele von euch nutzen doch sicherlich die Gunst der Wochenend-Zeit,
um etwas für die Kaffeetafel zu kaufen oder zu backen.
Gerne greift man ja auch immer wieder auf Bekanntes und Gelingsicheres zurück.
Aber wie wäre es zum Beispiel mal mit den folgenden drei Vorschlägen.
Alle Kuchen sind ratzfatz gemacht und äußerst gelingsicher.







~ KLEINER RÜHRKUCHEN MIT HIMBEEREN (KLICK!) ~
~ GESÜNDERER (WEIL WENIGER SÜß) SCHOKOKUCHEN (KLICK!) ~



Schokoladiger Apfel-Rübli-Rührkuchen


ZUTATEN

100g Butter
100g gehackte Schokolade/Schokostreusel
6 Eier
150g Zucker
180g gem. (Erd-)Mandeln
200g (Dinkel-)Mehl
2 TL Backpulver
150g geraspelte Möhre
150g geraspelter Apfel


ZUBEREITUNG

Die Schokolade zusammen mit der Butter
vorsichtig schmelzen lassen.
Die Eier sorgfältig trennen.
Das Eigelb mit dem Zucker sehr schaumig schlagen und dabei
die Schokoladen-Butter-Mischung langsam einfließen lassen.
Das Mehl mit dem Backpulver und den gem. (Erd-)Mandeln mischen
und zusammen mit der geraspelten Möhre und dem Apfel
zum Teig geben und unterrühren.
Nun das Eiweiß steif schlagen & vorsichtig unter den Teig heben.
In eine gefettete Guglhupf-Form geben
und bei vorgeheizten 180°C ca. 50 Minuten backen.
Wenn der Kuchen abgekühlt ist, entweder mit Puderzucker bestäuben
oder mit Schokoglasur bestreichen.  







Draußenzeit


... ein Streifzug durch die Nachbarschaft ...
... mal andere/ neue Wege abseits der gewohnten Routen zu gehen ...
... sich wie ein Tourist im Heimatort zu fühlen, zu bewegen und dort auf "Entdeckungstour" zu gehen ...
... mal die Kinder | Enkel die Route bestimmen lassen ...
... oder jeder darf abwechslend an jeder Ecke den Weg bestimmen ...
... sich treiben lasse und schauen, wo man dann landet ...
... einem Waldspaziergang machen ...
... einem "Abendteuer"-Waldspaziergang querfeldein machen ...







Mahlzeit


... neue Rezepte austesten ...
... Kochbücher wälzen ...
... nach Lust und Laune Gerichte auswählen ...
... ein Picknick machen ...
... bei aktuellem Winterwetter im Frühling auch gerne mal auf einer Wolldecke im Wohnzimmer ...
... alte, schon länger nicht gekochte Rezepte hervorkramen ...
... ein absolutes Wohlfühlessen kochen ...
... oder sich mal (wieder) im Restaurant verwöhnen lassen - geht auch prima mit Kindern ...







Den grünen Daumen zeigen


... neue Pflanzen kaufen oder pflanzen ...
... Zeit nehmen, für die Pflege vorhandener Pflanzen ...
... eigene Küchenkräuter anpflanzen ...
... eigenes Gemüse oder Obst züchten ...
... Neues lernen, lesen und ausprobieren ...







... oder ...
... lesen ...
... mehr lesen ...
... sportlich sein ...
... kreativ sein ...

Oder einfach mal GAR NICHTS machen!
Auch eine meiner liebsten Aktivitäten am Wochenende ;)



Weltschönste Wochenenden für euch! Julia

***
VERLINKT MIT

Kommentare:

  1. So much beauty! The food looks exquisite too. I love the blossom. One of my favourite things about Spring. Have a great week!

    AntwortenLöschen
  2. So much beauty! The food looks exquisite too. I love the blossom. One of my favourite things about Spring. Have a great week!

    AntwortenLöschen
  3. Liebste Julia, dein Post kam gerade recht und hat mir den Samstag schon ein wenig verschönert. Sich treiben lassen, schöne Dinge zu tun und sich mit leckerem Kuchen gutes Tun. Ja - so kann ein Wochenende gut und glücklich verbracht werden. Dir alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Julia,
    was für ein Posting! Eine Ode an das Wochenende! Herrlich und voller Inspiration. Danke Dir.
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die vielen Ideen und Anregungen, liebe Julia! Dieses Wochenende steht bei mir das (Wieder)entdecken einer Stadt in der Umgebung auf dem Programm.
    Wünsche dir ein ganz besonderes Wochenende, alles Liebe, Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Aaaah diese Kuchen! Ein Traum <3
    Ich liebe deine Sammelsurien an Eindrücken und Ideen!
    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
  7. Meine liebste Julia, was für ein schöner Post! Gelacht, gestaunt, gegrinst, geschmatzt, gefreut und überhaupt habe ich! Ich wolte ja schon über Warendorf geschrieben haben, aber dann hab ich lieber gar nichts gemacht und das unter der Woche ;-)
    Sagenhaft schöne Bilder hast du von draußen mitgebracht, ich mag Gegenlichtbilder so gern!
    Und feine Ideen für's Wochenende oder freie Zeit überhaupt.

    Ich wär am 4. Mai gern dabei, aber ich bin ja noch im Büro, wenn ihr schon klatscht und tratscht ...
    Ich war auch schwer verliebt, als mir die Bilder vom Schleierkraut auf dem Bildschirm angeguckt habe. Viel zu schade für den SchwarzWeissBlick. Aber die Mutter hat's ja gerichtet ;-)
    Gestern habe ich ich mich einer ehemaligen Kollegin getroffen, das war so inspirierend wie unser Treffen in Warendorf, ich war auf der Heimfahrt genauso aufgedreht wie nach Warendorf und hab so viele Ideen, Tipps und Anregungen bekommen, dass ich jeden Tag bloggen könnte ...

    Ich drück dich ganz feste, Küsschen links und rechts & rechts und links ... Frauke

    AntwortenLöschen
  8. So viele gute Ideen. Und soll ich dir was sagen, auch wenn meine freie Zeit heute nicht so üppig war, habe ich gepflanzt, geschoppt, gefuttert, gequatscht, gelesen (eure Bloggs), gestrickt, gekrault (Minou hat sich gefreut)...
    Danke für so viel inspiration,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Julia,
    so viele schöne Ideen und Inspirationen gemixt mit traumhaften Bildern nud leckeren Rezepten. Ein toller Post. Langeweile? was ist das? Ich freue mich riesig auf Mittwoch.

    GLG Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Bitte bitte mache demnächst zwei Posts aus diesem wunderbaren inspirierenden aber viel zu langen Post.
    Als ich unten ankam, war der Anfang schon wieder futsch und ich habe wieder von oben angefangen.
    So viele schöne Ideen und Rezepte, aber auch Deine wunderbaren Bilder, herrlich.
    Und Bonn-Bad Godesberg mag ich auch sehr, ein süßer Stadtteil mit einigen netten Geschäften.
    Dir einen schönen Dienstag, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Was für herrliche Bilder, liebe Julia, da muss man bis unten hin durchhalten, wunderbar!!!
    Frühlingsgrüsse von Katja

    AntwortenLöschen
  12. As always, gorgeous photography! I especially like the flower shots, and great sky shot.

    AntwortenLöschen
  13. Wow - such exquisite photos and lovely recipes!

    AntwortenLöschen
  14. Nee, ich konnte von oben bis unten alles gut genießen... ... :)

    Bevor ich demnächst in den Wochenend-Modus switche, mussten noch ein paar Worte hier landen. Und ein wenig Zeit bleibt, um noch weitere Posts hier auf diesem reizenden Blog zu lesen.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  15. Julia- Your site is absolutely stunning. I am so glad you joined Life Thru the Lens, and cannot wait to see more of your posts.

    Your still life photography is beautiful. I am off to go find you on Instagram.

    Lisa @ Life Thru the Lens

    AntwortenLöschen
  16. Always a pleasure to visit your blog and see these lovely photos. Sweet and elegant! Thank you so much for sharing with Today's Flowers, and I wish you a happy week :)

    AntwortenLöschen
  17. Deine Rezepte hören sich super an!
    Toll, dass du dabei bist!

    Liebste Grüße, Claretti

    AntwortenLöschen
  18. Can't go wrong with tulips!
    Many thanks for joining the Floral Friday Fotos meme, I look forward to your next contribution.

    AntwortenLöschen
  19. Lovely greens!
    Thanks for taking part in the Friday Greens meme, your contribution is appreciated.

    AntwortenLöschen

♥ DANKESCHÖN von Herzen, dass du dir die Zeit nimmst, hier vorbeizuschauen!
Über jedes freundliche und aufmerksame Wort freue ich mich wirklich sehr!
Liebe Grüße und bis bald! Julia

♥ THANK YOU so much for stopping by!
I read and appreciate every single word.
Take care and best wishes! Julia

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...