| Juli [BLICK] || Hallo August [MOTTO]

Freitag, 31. Juli 2015



Wie bitte?
Schon wieder Monatsende?

Gut so!
Aber nur außnahmsweise gut so!
Denn diese Formel verrät es:



Monatsende Juli
=
Monatsanfang August
=
Start unseres Sommerurlaubs
=
Glückseligkeit pur



Und ich sage es euch:
Die Formel geht für mich Mathe-Genie glatt auf!
:)


Darum lautet mein Monats[MOTTO] für August:




Urlaub,
viel Nordseeluft einatmen, durchatmen,
Sonne tanken,
den inneren und den fotografischen Speicher
mit besten Sinneseindrücken auffüllen,
die Magie "unserer" Insel wirken lassen
und mit ganzen Herzen genießen!



Was freue ich mich drauf!

°°°

Mit (m)einem Instagram-Bilder-Rückblick verabschiede ich mich von einem tollen Juli,
starte durch in den August und freue mich wie Bolle auf den morgigen Urlaubsstart.




... wilde Tiger auf Erkundungstour ...
... neue Böden betreten ...
... Kindergeburtstag gefeiert ...
... eine Erleuchtung gehabt ...
... der Sommer war da ...
... Himmelsblicke ...
... tägliche Kakaodosis an neuer Deko-Hand ...




... viele und bunte Sommerblümchen ...
... endlich und dann doch selber Erdbeeren gepflückt ...
... das Balkon-Makeover vollendet ...
... Glück gehabt ...
... Abende auf dem Balkon genossen ...




... viele Ausflüge in die Nachbarstädte ...
... große Hortensien-Liebe ...
... eine süße Shopping-Entdeckung ...
... erst zu heiß, dann sehr nass ...
... Kinderferien-Spaß ...
... die Ernte begann und große Landleben-Liebe ...




... die Balkon-Rose warf ihr komplettes Blütenkleid über Nacht ab ...
... die heimische Plant-Gang wächst ...
... schwimmende Blüten für den großen Mini ...
... endlich mal wieder Pfannkuchen ...
... ein Neuzugang, besonders die Verpackung davon, erfreute hier alle ...
... hoch über den Dächern der Nachbarstadt gewesen ...




... Pfannkuchenreste zum Frühstück ...
... summer in the city ...
... und auf dem Land ...
... viel gebastelt, gewerkelt und gemalt ...
... Wickelkommoden-Klassiker ...
... müde auf dem Sofa ...




... Spaß am Morgen mit Kind und Banane ...
... kostbare Momente genießen, festhalten, abspeichern ...
... noch mehr Glück ...
... Kirschzeit und Backfreuden ...
... Sommer und reiche Ernte ...
... Abendspaziergangs-Pflück-Stück für den Tisch ...




... Kekse satt für alle ...
... der Urlaubs-Countdown startete fühl- und sehbar ...
... Regenwetter-Indoor-Action ...
... Keller-Fundstücke ...
... Mutti-Multi-Tasking ...




... das Packen begann ...
... die Urlaubsvorfreude stieg an ...
... langsame Morgende mit Spiel und Spaß ...
... April-Wetter im Juli ...
... Schoko-Porridge ...
... neuer Schmuck für Hals und Wand ...
... nach dem Regen kam der Sonnenschein ...



Lieber Juli,
du warst toll!
Sehr aktiv, neu entdeckend und sehr entspannt.
Danke für alle Möglichkeiten!
Danke für die Kindergartenferien!
Beide Mäuse zusammen genießen und erleben zu dürfen
ist toll, unvergesslich und bereichernd.

Lieber August,
du mein Urlaubsmonat!
Du bist mehr als willkommen
und bist mehr als heiß ersehnt!



Was war für dich das Schönste am Juli?

Julia

***
Alle bisherigen Monatsrückblicke
gibt es hier
Jan . Feb . Mär . Apr . Mai . Jun


Alle bisherigen Monats[MOTTO]s
findest du hier
Feb . Mär . Apr . Mai . Jun

***
VERLINKT MIT

| Ich packe meinen Koffer...

Donnerstag, 30. Juli 2015



... und nehme mit ...
???
Das ist für mich immer die unbequemste Frage vor dem Urlaub.
Und eigentlich müsste ich genau jetzt packen.
Für den Urlaub.
... eigentlich ...
Aber das Packen der Koffer läuft mir immer alles andere als leicht, schnell und motiviert von der Hand.
Darum zieht sich das jedes Mal wie Gummi in die Länge.
Bestünde die Möglichkeit ALLES einzupacken, wäre die Sache allerdinge KEIN Problem für mich.
Da wäre ich flott wie sonst was.


Aber das ist Wunschdenken,
und daher kostet mich dieses Packen jedes Mal so einiges an Disziplin.
Ohne die Beschleunigungs-Faktoren "last minute", "Zeitdruck" und "Zeitnot"
läuft da mal fast gar nichts.

Wie bitte soll ich wissen,
was ich in den nächsten zwei Wochen am Urlaubsort anziehen mag?
Wie das Wetter wird?
Wären die Malediven unsere Destination, wäre es einfacher zu packen:
Alles mit wenig Stoff und keine Schuhe.
Einfach!


Aber für die Nordsee?
Für alle Wetteroptionen?
Für 4 Personen?

Da muss ich beim Packen doch glatt überlegen und, was viel viel schlimmer ist, ENTSCHEIDEN!
Das ist nicht immer meine Stärke.
Ich weiß zwar ganz genau, was ich will, aber das passt nun mal eben nicht alles in den Koffer.
Und ich weiß auch ganz genau, was ich nicht will, aber das ist in diesem Fall wenig.
;)


Naja, bisher passte schlussendlich dann doch immer alles und auch zeitgerecht.
Und ganz ganz schlussendlich packe ich eh immer viel zu viel ein.
Aber das weiß ich immer erst am Ende des Urlaubs.
:)


Im großen Urlaubs-Countdown müssen aber trotzdem noch ein paar Blümchen-Fotos sein.
Weil ich sie mag.
Und weil ich sie einfach zu gerne knipse.
Auch im größten Chaos.
Viel Neues und Frisches wurde aus gegebenem Anlass diese Woche nicht gekauft,
aber ein paar weiße Rosen und Straßenrand-Pflückstücke vom Sohn zieren trotzdem den Tisch.

Ebenso wie meine grandios-triviale Urlaubslektüre.
Ich musste den Seniorinnen in unserer Dorfbücherei versprechen,
die Bücher im Urlaub zu lesen.
Die drei Damen waren nämlich sehr angetan von den Büchern.
:)


Ich wünsche euch einen wundervollen Start in das Wochenende!
Ich bin dann mal wieder... entscheiden... einpacken... entscheiden... auspacken...


Nach dem Urlaub oder vor dem Urlaub:
Wo stehst du denn gerade?

Julia

***
VERLINKT MIT
| RUMS | FREUTAG | FLORAL FRIDAY | FLOWERDAY |

Quelle der Abbildung des Aquarelles auf Foto Nr.5: Monika Ullmer, Bilder (m)einer Insel, Bilder und Texte.

| Kirsch-Streusel-Kekse & Schwarzwälder-Kirsch-Cookies

Sonntag, 26. Juli 2015





Mit mir ist hier heute richtig gut und richtig lecker Kirschen essen.
Darum schmeiß ich jetzt mal eine opulente Kirsch-Konfetti-Keks-Party,
 denn der Sommer und das Bauernlädchen mach(t)en es möglich:

... k n a c k i g e   K I R S C H E N  ü b e r a l l ...

Erwartungsfroh im Einkaufskorb, verführerisch in meiner Hand,
(fleckig auf der Kinderkleidung)
vorfreudig auf dem Backblech und verspeist im Magen.



Genügend Zutaten im Haus, wechselhaftes Wetter, ausreichend Zeit auf der Uhr
und fleißige (Nasch-)Hilfe vom großen Sohn machten es möglich,
um recht spontan einfach mal zwei Rezept auszuprobieren.
Und die mag ich jetzt mit euch teilen, weil
L E C K E R
!

KIRSCH-Streusel-Kekse
&
Schwarzwälder-KIRSCH-Cookies


waren unsere auserkorenen Back-Stücke,
die hier ratzfatz vertilgt wurden!
Mürbe, buttrige und fruchtige Kekse vs. saftige, "kakao-ige" und fruchtige Cookies:
Das ergibt ein eindeutiges Unentschieden in allen Kategorien
und einen eindeutigen Sieg für beide Geschmäcker.


KIRSCH-Streusel-Kekse

Warum nicht mal einem gebackenen Frucht-Crumble oder einem Kirsch-Streusel-Kuchen
eine andere, kleinere, praktischere Form verleihen?
Also habe ich mal die Zutaten für beide Rezepte etwas gemixt, geschüttelt, gekürzt und abgeändert,
um das hier entstehen zu lassen:

Zutaten

300g Dinkelmehl
150g Rohrohrzucker
Mark 1 Vanilleschote
(oder Vanillezucker)
1 Ei
180g Butter
50g Erdmandeln
(gemahlene Mandeln)
etwas Zimt & Salz
175g Kirsch-Marmelade
(ggf. noch ein paar Schokostreusel)


Zubereitung

 255g Dinkelmehl, 100g Zucker, das Mark der Vanilleschote,
1 Prise Salz, das Ei und 125g Butter zu einem geschmeidigen,
glatten Teig verkneten.

Die Arbeitsplatte mit etwas Mehl bestäuben,
den Teig dritteln,
jedes Drittel zu einer Rolle formen
(je nach gewünschtem Durchmesser der Kekse)
und 1 Stunde im Kühlschrank kühlen und ruhen lassen.

 Währenddessen 45g Mehl, 50g (Erd-)Mandeln, 50g Butter, 50g Zucker
und den Zimt mit den Händen zu feinen Streuseln verarbeiten.
Da mein Sohn ein Schoko-Junkie ist, wünschte er sich noch zusätzlich
Schokostreusel für die Butterstreusel.
Also wurden ratzfatz noch eine Hand voll davon untergekrümelt.

Die drei Teigrollen nach 1 Stunde aus dem Kühlschrank nehmen,
in Scheiben schneiden (ca. 1cm), nicht zu dünn mit der Marmelade bestreichen,
mit den Streuseln bestreuen
und bei 175 °C Ober-/ Unterhitze im Ofen für ca. 15 Minuten backen,
bis die Keksränder und Streusel leicht Farbe annehmen.



ooo

Schwarzwälder-KIRSCH-Cookies

Für die Cookies habe ich ein bestehendes Rezept, das sich bisher immer gut und fast beliebig "pimpen" ließ,
mit dem Kakaopulver und den frischen Kirschen geschmacklich und optisch etwas verändert.

Zutaten
(für 8-10 Cookies)

75g flüssige Butter
100g frische Süßkirschen
1 Ei 
70g Rohrzucker 
1 Prise Salz 
110g Dinkelmehl 
1/2 TL Backpulver
Kakaopulver
(ungesüßt und nach Gefühl/ Geschmack)
Puderzucker

 
Zubereitung
 
Die Kirschen waschen, trocknen, entkernen
und in kleine Stücke schneiden.

Das Ei, den Zucker und das Salz mit dem Rührgeräts cremig rühren.
Die flüssige Butter zugeben und nochmals kurz weiterrühren. 
 
Nun das Mehl, das Kakaopulver und das Backpulver mischen,
zugeben und unterheben.
Zum Schluss die klein geschnittenen Kirschen mit dem Teig verrühren,
bis diese gleichmäßig im Teig verteilt sind.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen
und mit einem Löffel Teig-Häufchen auf das Papier setzen.
An ausreichenden Abstand denken, denn die Cookies gehen beim Backen noch etwas auf.
 
Bei 180°C Ober-/ Unterhitze für etwa 20min backen.
Die Cookies sind direkt nach dem Backen noch sehr weich. 
Daher gut abkühlen lassen und danach mit Puderzucker bestreuen.

Wer mag, kann dem Cookie-Teig natürlich auch noch ein paar Kirschwasser-Umdrehungen zufügen und/ oder statt Kakao-Pulver "echte" Schokolade verwenden.
Dann wird das Schwarzwald-Gefühl so richtig komplett.



Mit wem isst du denn gerne Kirschen?

Julia

***
VERLINKT MIT
| ICH BACKS MIR | SWEET TREAT SUNDAY | CREADIENSTAG | DIENSTAGSDINGE | HOT |
| Die HELDEN DES ALLTAGS sind in dieser Woche die Kirschen |

| [GLÜCK]-Blicke |24

Samstag, 25. Juli 2015





Was hat mich in der letzten Woche glücklich gemacht?

Das war definitiv wieder eine wunderbare Ferienmodus-Woche
mit täglichen Aktivitäten, aber auch ganz viel Ruhe und Muße.
Es macht mir riesigen Spaß,
aufgrund der Kiga-Ferien beide Kinder des Vormittags hier zu haben,
die beiden in ihrem Umgang mit einander zu bestaunen
und jeden Tag aufs Neue zu überlegen,
was wir spontan mit dem Tag anfangen. Und sei es zum Frühstück ganz entspannt Kekse zu backen.




Die Frage nach meinen Glücksmomenten stelle ich mir hier jeden Samstag
und trinke dazu meinen [Samstags]-KAKAO.
Ein lieb gewonnenes Ritual
und
ein wiederkehrendes Ritual.
... "Glück"|blickend & "Glück"|trinkend ...




Heute beginnt für uns so richtig der greifbare, fühlbare Urlaubs-Countdown!
In einer Woche trinke ich meinen Kakao vermutlich irgendwo unterwegs auf der Autobahn
aus der Thermoskanne und nicht wie heute auf dem Balkon
und bei einem zweiten Keks-Frühstück mit dem Sohn.


Meine Glücks-Momente der letzten Woche


Ferienmodus

mit ganz viel Zeit, ohne starren Zeitrahmen, Unternehmungen,
mehr Zeit mit meinem Großen, mehr Geschwisterzeit, Neues ausprobieren,
kreativ sein



°°°

Auszeit

Einmal pro Monat darf ich eine liegende, schweigende, entspannte
Auszeit genießen, bei der mein Rücken und Nacken wieder etwas auf Vordermann gebracht werden.
Herrlich, diese Ruhe!

°°°

Blogvorstellung

Am Sonntag wurde mein Blog von der wunderbaren Ina vorgestellt.
Im Rahmen ihrer Blogreihe "New Blogs" stellt sie neuere, kleinere
und noch nicht so bekannte Blogs vor.
Sie schreibt:

Julia bloggt auf mammilade.blogspot.de
{Sie sagt} "Eine gemischte Tüte Buntes aus meinem Leben! Entspannt! Locker! Spontan!"
{Ich mag} Ihre leichten hellen Bilder und den kleinen Mini-Dschungel.

Liebe Ina,
an dieser Stelle ganz, ganz lieben Dank dafür,
fürs Zeit nehmen, Gucken, Anschauen und Lesen.
Ich habe mich wirklich sehr gefreut,
dass ich dabei sein durfte!

°°°

Bilder des Sommers

Zugegeben, manchmal ist mir der Sommer zu heiß!
Aber er hat auch so viele schöne Seiten,
die ich jedes Jahr aufs Neue bestaune und mich immer wieder frage,
ob die Natur sich wohl jedes Jahr selbst übertrifft.



°°°

Bloggerhausen

Ja, ich liebe es zu bloggen.
Ich liebe es, auf anderen Blogs zu lesen, zu stöbern, zu gucken
und zu stauen.
Und ich liebe den Austausch.
Frauke, falls du das liest, DANKE für das tolle Bild!

°°°

Meine Frau im Ohr

Ich habe das große Glück,
dass alle 2 Woche die Hauselfe meiner Eltern auch zu uns kommt.
Viel wichtiger, als ihre reinigende Hilfe, ist mir ihre generelle Anwesenheit.
Sie ist so herzerfrischend, so lieb, so freundlich, so bestimmt, so pragmatisch, gesegnet mit einem schier unerschöpflichen Alltagswissen.
Meine Kinder stehen total auf sie,
ich lerne immer wieder Neues und sehr Nützliches kennen
und ich mag die Gespräche mit ihr.
Danke dafür und für die Tatsache,
dass Sie eine Art Motivations-Künstlerin sind,
dass Sie immer ein Lob auf den Lippen und im Herzen haben,
dass Sie mich unterstützen und sagen, dass es gut ist, wie ich bin.

°°°

Gewinne

Das Glück war mir sehr hold!
Bei Esther (ich liebe deinen Schoko-Kuchen) habe ich HIER,
passend zum bevorstehenden Sommerurlaub, einen Foto-Gutschein gewonnen.
Für das Baby-Mädchen gab es eine wunderhübsche Mütze,
die ich HIER bei der sympathischen Johanna gewinnen durfte.
Das Bild mit der Gewinnverkündigung würde ich mir glatt
an die Wand hängen, da es so fröhlich ausschaut.
 

Was waren deine Glücksmomente der Woche?

Julia

***
VERLINKT MIT

| Lass die Sonne rein: Sommer, Natur & pur

Donnerstag, 23. Juli 2015



... Sommer, Sonne, Sonnenschein ...


... Lebensfreude und Spaß am Augenblick ..


... weniger denken und einfach machen ...
... wunderbar ...

... wunderschön ...


... Impressionen von draußen ...
... und Souvenirs von unserem heutigen Abendspaziergang für drinnen ...


 

... ohne viele Worte ...
Einfach nur:

"Yeah, lass die Sonne rein"
und starte gut in dein Wochenende!

Julia

***
VERLINKT MIT

Pinterest

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...