| [GLÜCK]-Blicke |20

Samstag, 27. Juni 2015



Einen guten Morgen von hier
mit leckeren Kuchenresten und einer langen To-Do-Liste.
Am Montag wird der Große 5 Jahre jung
(Waaaaaa??? Wo bitte ist die Zeit geblieben???)
und ein paar letzte Vorbereitungen wollen noch erledigt werden.
Die große Sause steigt dann in 1 Woche.



Was hat mich in der letzten Woche glücklich gemacht?

Die Frage nach meinen Glücksmomenten stelle ich mir hier jeden Samstag
und trinke dazu meinen [Samstags]-KAKAO.
Ein lieb gewonnenes Ritual
und
ein wiederkehrendes Ritual.
... "Glück"|blickend & "Gück"|trinkend ...



Meine Glücks-Momente der letzten Woche

Eine Garten-Party
bei Freunden
mit vielen Kindern, tollen Gesprächen und jeder Menge Spaß.



.

Ein Feld voller Kornblumen und viele Farben
Welch ein Seltenheitswert, diese Entdeckung.
Ich habe wirklich schon seit ewigen Zeiten keine Kornblumen mehr
in "freier Wildbahn" gesehen.
Trotz Matsche am Boden und weißer Chucks an den Füßen
musste ich einfach ins Feld, um ein Foto zu machen
und 3 bescheidene Blüten mit nach Hause zu nehmen.
Generell ging es die gesamte Woche über hier recht farbig zu!
HIER (...KLICK!) für die Urban Jungle Bloggers und
HIER (...KLICK!) meine "Freitags"-Blumen.
Sonst eher farblich dezenter dekoriert,
war das Bad in viel und knalliger Farbe echt sehr erheiternd.




.

Meine tägliche, kleine Sporteinheit
Ich bin immer noch dabei!
Ist oft ein ganzes Stück Organisationsarbeit, um mir diese Zeit zu "erplanen",
aber es.macht.mich.ganz.arg.glücklich
(wenn ich die Übungen geschafft habe).

.

Die Überwindung
der launischen Impf-Nachwehen
und des (vorerst) hartnäckigen und ganz, ganz übellaunigen Zahnens.
Backenzähne scheinen wohl echte Quälgeister zu sein!


.

Über Türen nachdenken
(KLICK!)
im übertragenen, wie gegenständlichen Sinne.
Tür auf oder Tür zu,
das ist noch immer die Frage!
(Ich alter Schisser, ich!)

.

Geburtstags-Basteleien
mit dem Großen
und das gemeinsame Werkeln und Planen genießen!
Mein Großer,
deinen Geburtstag vorzubereiten und deine Vorfreuden zu sehen,
machen mich echt glücklich,
aber die Tatsache, dass du so schnell so groß wirst,
daran arbeite ich noch, es weniger sentimental zu sehen!




.

Backen
Gedankenverloren zu backen ist entspannend und macht glücklich!
Der Duft, das Verspeisen des Backwerks
und die glücklich mampfenden Kinderaugen auch.
Gestern gab es einen kleinen Rührkuchen mit Mango und Himbeeren.
(KLICK!)





.

Abende auf dem Balkon
Kann mich an unserem Balkon und den Ausblick von diesem
definitiv NICHT satt sehen!




.

EDIT:

Da habe ich selber doch glatt vergessen,
dass ich HIER (KLICK!) dieses Foto


aus meinem knallgelben Sommeranfangs-Post (KLICK!) eingereicht habe.
(Werde nicht dafür bezahlt oder so...)
Wenn dir mein Bild zum Thema "Wie bringt Ihr Sonnenschein in euer Leben?" gefällt,
würde ich mich riesigst freuen, wenn du dort deine Stimme für mich abgeben magst.
:)
Diese Preise, die man dort gewinnen kann, verursachen bei mir etwas Schnappatmung
und ein Gewinn würde mich auch sehr glücklich machen!
;)

.

Was hat dich in dieser Woche glücklich gemacht?


Herzlichst!


Julia

***
VERLINKT MIT

| Kleiner, saftiger Kuchen mit Mango & Himbeeren

Freitag, 26. Juni 2015


Zum Start ins Wochenende
und zum Überbrücken der "kuchenärmeren" Zeit zwischen den Geburtstagen unserer Kinder
gibt es heute unseren Lieblingskuchen

"Kleiner Rührkuchen mit Himbeere & Mango"

nach einem Rezept von Denise, alias Fräulein Ordnung!

Er ist unser absoluter Rührkuchen-König,
da er einfach allen schmeckt,
auf jeder Feier am besten "läuft"
da er fruchtig, sehr aromatisch und super saftig ist.



Außerdem ist er wirklich sehr, sehr schnell, äußerst unaufwändig und gelingsicher zubereitet.
Mir schmeckt der Kuchen zudem am allerallerbesten mit dieser bekannten Butter der grünen Insel!
Aber das ist meine eigene, persönliche und freie Meinung.



Mit dem Kuchen verbinde ich zudem auch noch eine ganz besondere Erinnerung:
Hatte ich doch Ende letzten Jahres das Glück, ein Blind-Date-Kaffeeklatsch
bei und mit Denise ...KLICK! zu gewinnen.
Und genau zu diesem Anlass ...KLICK! gab es diesen Kuchen.
Eine spontane und dauerhafte Geschmacksliebe.
;)

Bisher gab es ihn immer mit Himbeeren, wie im Original-Rezept.


Dieses Mal habe ich die Fruchtkomponente leicht erweitert,
denn der ursprüngliche Names des Kuchens "L...mango Kuchen" legt es ja förmlich nahe,
auch einmal Mango mit zu verbacken.
Passt wunderbar zum Sommer und weckt glatt karibische Urlaubsgefühle.



Zutaten und Zubereitung
(für eine kleine Springform, für eine 26er Form einfach die Zutaten verdoppeln)

130 g Butter
mit
80 g Puderzucker
cremig rühren.

2 Eier
nach und nach unterheben,
80 g Naturjoghurt
und etwas abgeriebene Zitronenschale
dazu geben.

160 g Dinkelmehl
mit
1 TL Backpulver
vermischen
und mit dem restlichen Teig gut verrühren.

Alles in eine gefettete oder mit Backpapier ausgekleidete Backform geben, mit einigen TK-Himbeeren und klein geschnittenen Mangostückchen belegen und ca. 40 Minuten bei 180 Grad (Ober-/ Unterhitze) backen.



Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben und fertig!
Der Kuchen hält sich übrigens auch länger gut frisch und schmeckt auch noch
am nächsten Tag super saftig...





... sollte er denn so lange "überleben"!?
;)
Meinem Hand-Model hat es zumindest sehr geschmeckt,
er fand wahrlich spannend, direkt aus der "Kulisse" essen zu dürfen
und er hat es erduldet, dass ich ihm beim Essen
über die Schultern fotografieren durfte.



Mit diesem Rezept, den letzten Blütenresten meiner Pfingstrosen
(Wohl die letzten Exemplare für dieses Jahr, oder?)
dem "Pflück-Lavendel" meines Sohnes und einem kleinen Kornblumenfund
(für den ich mit weißen Chucks ins regennasse Getreidefeld gewatet bin)
schicke ich ganz liebe Grüße zum Start ins Wochenende!




~

Magst du mir deinen liebsten Rührkuchen verraten?

Herzlichst!


Julia

***

| Alltagsschönheit: Türen & "Sesam öffne dich?!"

Donnerstag, 25. Juni 2015




Das ist die Frage,
die mich seit einiger Zeit intensiv beschäftigt.

Also falle ich heute spontan ein zweites Mal mit der (Blogger-)Tür ins (Internet-)Haus.
Denn so ganz eigentlich befinde ich mich ja organisatorisch zwischen einem 1. Geburtstag
und seinen zurückliegenden Feierlichkeiten
und einem 5. Geburtstag und seinen anstehenden Feierlichkeiten.
Was da noch alles auf meiner To-Do-Liste steht!!?
Ich kann mich da ja leider nicht bremsen!
Es macht mir einfach dann doch zu viel Spaß, mir Gedanken über die Geburtstage meiner Kinder
zu machen, zu planen, vorzubereiten, selber Hand anzulegen.

 

Zwischen Geburtstags-DIYs und Kuchen backen
schwinge ich also gerade ganz arg in einer Art generellen "Tür-Modus",
im gegenständlichen, tatsächlichen Sinne, wie im übertragenen Sinne.

Und da mein Mann mich den halben Morgen lang mit Tür-Mails und Bildern versorgt hat,
ich die halbe Nacht gedankliche Türen geöffnet und geschlossen habe,
wichtige Entscheidungen getroffen werden wollen,
öffne ich jetzt mal ein paar gedankliche Türen - für mich und für Nics Foto-Challange #BIWYFI.


Türen

... machen neugierig ...
... wirken einladend ...
... sind einladend ...
... öffnen sich ...
... schließen sich ...
... stehen mal auf und mal zu ...
... stehen sperrangelweit offen ...
... sind fest verschlossen ...

Die Türen, die sich nicht öffnen,
sind Schlüssel für andere Türen.


Türen

... offenbaren ...
... schützen ...
... verbergen ...
... räumen auf ...
... stehen für Neues ...
... stehen für Mut ...
... für Aufbruch ...
... für Ankunft ...
...  markieren ein Ziel ...
... können beflügeln ...


Türen

... sind leise ...
... sind laut ...
... bewegen sich wie geschmiert ... 
... knarzen ...
... können alt sein ...
... können neu sein ...
... enden als Sackgasse ...
... markieren den Durchgang zu weiteren, neuen Türen ...



Türen

... sind Schauplatz ...
... sind Spielplatz ...
... sind geschlossen ...
... werden geschlossen ...
... sind geöffnet ...
... werden geöffnet ...

Viele Türen öffnen sich heute automatisch,
doch die wichtigsten musst Du selbst öffnen!



Durchschritten haben wir viele Türen in den letzten Wochen, Monaten, Jahren.
Neugierig, gespannt, interessiert, aufgeregt.

Wird das hier unsere Tür werden?
Mit ihrem Drumherum?
Wollen wir überhaupt diese Tür für uns öffnen?
Und eine andere, sehr vertraute, emotional behaftete hinter uns schließen?



Mut ist eine Tür,
die sich nur von innen
öffnen lässt.

~

So, liebes Sesam! Werden wir dich nun öffnen?


Herzlichst!


Julia

VERLINKT MIT
| #BIWYFI |
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...