| Samstags-[KAKAO] |06

Samstag, 28. Februar 2015


Meinen heutigen Samstags-Kakao
.
.  .

.  .
.
gibt es unter prall-weißem Blütendach
!
Wie letzte Woche versprochen:
Der aktuelle Status Quo unserer heimischen Orchidee.
Schön, oder?
Ich mag es sehr!
Nicht nur draußen erwacht das junge, botanische Leben.
Auch hier bei uns.

.
.  .

Und wie geht es heute weiter?
Organisatorisch,
(Was & wie viel nehmen wir mit nach London?) 
fleißg,
(Packen für London!)
gemütlich,
(Wenn die Kinder hofentlich parallel einen Mittagsschlaf halten)
mäßig sportlich,
(Mein obligatorischer Spaziergang)
&
lecker
(Endlich wieder "Pizza-Samstg" - Unsere kleine, neue, kulinarische Familien-Tradition)

.

Wie verbringst du dein Wochenende?


Herzlichst!
 
 

Julia


Noch mehr Samstagskaffee kannst du bei Ninjassieben bewundern!

| [GLÜCK]-Blicke |06

Samstag, 28. Februar 2015



Was hat mich in dieser Woche glücklich gemacht?


?

Diese Frage stellt Fräulein Ordnung jeden Samstag auf ihrem Blog.

Man zeigt 4-6 seiner liebsten Fotos der Woche 
und schreibt ein paar Sätze dazu.


.
.
.

Los geht´s:

Mich haben diese Woche folgende Momente und Dinge glücklich gemacht



...

1.
Ein leckeres Essen beim "Lieblings-Italiener"
Endlich mal wieder meine liebste, gegrillte Dorade
und Pasta satt!
Dazu gab es noch nette Gespräche
&
zufriedene, glückliche, ausdauernde Kinder!


.

2.
Backen mit dem großen Kind,
gelungene Back-Experimente
süße Neuentdeckungen,
fröhliche Back-Gespräche,
glückliches Naschen & Schlemmen,
dankbares Dauergrinsen.




.

3.
Noch mehr Aufräumen & Ausmisten!
Wie befreiend!


.

4.
Immer und immer und immer wieder:
Meine Kinder zu beobachten!
Wie sehr sie sich verstehen,
aufeinander reagieren,
wie toll & selbstverständlich
der Große die Kleine mit einbezieht,
mit ihr spielt,
sich Spiele für sie ausdenkt!
Ich bin stolz auf dich,
mein Großer!


.

5.
Mein "Durchknet-Termin"
Tat das gut!
Eine Stunde lang
liegen, Stille genießen, nicht reden müssen
und
die Gewissheit haben, dass es zu Hause
dank familiärer Spontan-Hilfe läuft!
Danke!


.

6.
DVD-Serien-Abende
mit meinem Mann!
Unser aktuelles, kleines Ritual
und
festes Date.



.

Wo habt ihr euer Glück in dieser Woche gefunden?
Oder hat das Glück euch gefunden?

(Geteilt mit dem Wochen(glück)-Rückblick bei Denise,



Herzlichst!

 

Julia




Nachtrag:

Auf dem Blog "Bis einer heult!" werden noch mehr Glücksmomente der jeweiligen Woche geteilt!
Schau´ mal vorbei!

| [KALENDER]blatt M ä r z

Freitag, 27. Februar 2015




Ich habe in diesem Jahr
meine Freude
an
Kalender-Freebies entdeckt
!
Das liegt vermutlich sehr stark an meiner wachsenden Begeisterung
für die
Typographie.


Es gibt unheimlich viele und schöne davon im WWW.
Da ich nicht ALLE GLEICHZEITIG aufhängen kann,

Wieso eigentlich NICHT???
Schaaatz,
wir brauchen größeren Wohnraum
!!!
Mehr Quadratmeter = mehr Platz an den Wänden, oder?

suche ich mir einfach für jeden Monat
2-3 neue Blätter aus meiner Links-Sammlung aus.

Nun klopft der neue Monat schon zaghaft an die Tür,
übrigens einer meiner liebsten Monate.

Geburtstag
!!!

Und so zieren ab Sonntag die folgenden Blätter meine Wände
:

1.

Der März im wunderbaren Kalender von
 
Kalender2015_Freebie-04
(Bild: Stefanie Bamberg, www.schoen-und-fein.de)


2.

Der März im Kalender von


3.

Der liebenswerte März
im Kalender von Frau Kleid:


.

Was hängt denn kalendermäßig bei dir an der Wand?


Herzlichst!
 
 

Julia

Kalenderblatt März der tollen Anna-Maria von ann-meer.
Den Spruch trage ich im Herzen!

| Saftiger Rührkuchen mit Blaubeer-Kern

Donnerstag, 26. Februar 2015




Ich bin

...back-neugierig...
Alles Neue,
alles Andere als bisher gekannt,
alle Alternativen zu Bisherigem/ Gewohntem/ Bekanntem
wecken mein Interesse & meine Neugier.

&

...back-freudig...
Ich backe sehr gerne.
Es entspannt
(so lange alles irgendwie klappt, schnell geht und schnell aufgeräumt ist), 
macht Spaß und ist lecker!
&

...back-experimentierfreudig...
Geht nicht, gibt´s nicht!
Ich zerpflücke gerne Rezepte.
Alles was ich mag, bleibt und wird mit anderen
"Mag-ich-oder-will-ich-noch-austesten-Bruchstücken" zu einem neuen Ganzen zusammengefügt.
Die "Auslass-Weglass-oder-Substituierungs-Methode"
mag ich auch sehr.
Oder auch die "Ich-habe-spontane-Backlust-und-backe-mit-dem-was-da-ist-Methode".

&

...back-mutig...
Anstatt neue Rezepte im stillen Kämmerlein für den privaten Gebrauch auszutesten,
geschieht das bei mir fast immer dann, wenn ich für Besuch backe.
Also Nervenkitzel inklusive.
Ich habe keine Angst vor
ungewohnten Zutaten,
Fehlversuchen,
vor dem eventuellen Nicht-Schmecken
(s. nächster Punkt).

&

...back-zufrieden...
Mir schmeckt einfach ALLES,
was ich backe.
Auch wenn Zweit-/ Drittverkoster irritiert gucken
oder
nicht in Ekstase ausbrechen.
Ich bin begeistert
und
trotzdem offen für kleinere bis größere Modifikationen
oder
Kapitulazionen vor der Idee/ dem Rezept.

&

...back-gierig...
Mein größtes Backlaster!
Ich bin selbst mein bester Kunde
und
nasche unheimlich gerne schon den rohen Teig in allen Entwicklungsschritten!
Naschen?
Nun denn,
nennen wir es eher essen! 





Ich bin aber auch 

...back-naiv...
Ich backe mit den Einstellungen
"Passt schon!"
"Wird schon!"
"Muss doch irgendwie...!?"
Gesetze zur Massendichte,
Viskosität,
Schwerkraft,
Trägkeit
etc.
ignoriere ich hartnäckig!
Denn:
"Wird schon!"

&

...back-ignorant...
Ich halte mich fast nie konsequent an die Rezeptvorgaben. 

&

...back-bequem...
Rezepte mit aufwändigster Zubereitung,
Unmengen an Zutaten & Gerätschaften
und
umständlichsten & zeitraubenden Zubereitungsschritten
sind NIX für mich.




Und was hat das nun mit dem folgenden Rezept zu tun???





Nun,
auch das folgende Rezept entstand irgendwie aus
Back-Lust,
Back-Neugierde,
Back-Experimentierfreude,
Back-Mut,
Back
...
..
.




Kleiner, saftiger Rührkuchen mit Blaubeer-Kern

Dieser blaubeerige Rührkuchen ist ein sehr saftiger,
leicht feuchter Rührteigkuchen
von etwas festerer Konsistenz.
Fluffig und staubtrocken beschreiben diesen Kuchen NICHT!
~
Er ist schnell gemacht und schmeckt richtig gut.
Am nächsten Tag schmeckt er fast noch ein bisschen besser.
Wie es am 3. oder 4. Tag aussehen mag,
weiß ich nicht.
So lange hielt er sich bei uns guten Kuchen-Essern bisher nicht.


Zutaten
(für eine kleine Form)

140 g Butter
120 g Zucker
3 Eigelb
1 Vanilleschote
100 g Blaubeeren
90 g Mehl
1 Messerspitze Backpulver
3 Eiweiß

Zubereitung

Butter, Zucker, Eigelb und das Vanillemark schaumig mixen.
Mehl und Backpulver mischen und unter die Butter-Masse rühren.
Das Eiweiß sehr steif schlagen.
Vorsichtig unter den Teig heben.
Die Blaubeeren fein pürieren.
Ein Drittel des Kuchenteigs entnehmen
und in einer separaten Schüssel
mit den pürierten Blaubeeren sanft vermengen.
Den hellen Teig in eine gefettete runde Backform geben
und gleichmäßig verteilen.
Mittig auf diese Masse nun den Blaubeerteig gießen.
Im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 35-40 Minuten backen.
In jedem Fall die Stäbchenprobe machen.
Den Kuchen gut abkühlen lassen.
Für den Guss
Puderzucker mit etwas Blaubeersaft anrühren
und auf dem Kuchen verteilen.
Abschließend ggf. mit ein paar frischen Blaubeeren verzieren.



~

Noch mehr Blaubeeren & Kuchen
gab es HIER schon gestern!
Für den schnell zu bedienenden Jieper
auf Süß, Kuchen, Käsekuchen
gab es
einen
~
Käse-Tassenkuchen aus der Mikrowelle
mit Blaubeersauce



Ratz-fatz fertig,
verboten gut-duftend
&
sau-lecker

.

Was ist dein Blaubeer-Back-Favorit
???

.

Herzlichst! 



 Julia

***

http://www.tastesheriff.com/wp-content/uploads/2014/01/ichbacksmir160.jpg
Noch blaubeeriger geht es HIER zur Sache

| Blau machen & Käsekuchen aus der Tasse

Mittwoch, 25. Februar 2015




Ich mag das Blau!

Darum mache ich heute
5fach "Blau"
Es gibt
"Blau satt"
für alle
!
Schaust du mit?

Das Blau erinnert mich an


Die Natur
(Himmel & Wasser)


Himmlisches...
habe ich ja bereits HIER gezeigt!
Magst du gucken gehen?

(Mal wieder mein Balkon-Blick)

(Grandioser Ausblick auf einer ehemaligen Müll-Deponie in Dortmund)

(Bergen aan Zee)

(Und noch einmal ein Balkon-Blick)

 Mit dem Meer/ Wasser verbinde ich Urlaub!
Daher führen uns unsere liebsten Urlaube auch IMMER an das Meer.
Bestenfalls muss das Meer für mich "Aktivität zeigen",
ich muss es förmlich riechen und einatmen können,
auf den Lippen salzig schmecken können.
Erst dann hat es für mich den stärksten,
intensivsten Genuss-, Erholungs- und Entspannungswert.
Wasser/ Das Meer zieht mich irgendwie magisch an.
Ich muss immer wieder hinschauen
und
lasse den Blick ewig und ausgiebig schweifen.
Ich versuche,
alle Eindrücke tief einzuatmen
und
fest auf meiner gedanklichen Festplatte abzuspeichern
... wie zum Beispiel hier ...
:  

(Irland - Co. Clare - Cliffs of Moher)

(Dort oben habe ich vor 10 Jahren meinen Heiratsantrag bekommen)

(am Rhein in Köln)

~


Meine liebsten Beeren
(Blaubeeren)


Blaubeeren sind meine liebsten Beeren.
Ich mag den Geschmack,
die Konsistenz,
(erst knackt es etwas, dann wird es saftig & süß)
die Größe,
die Farbe
und
die Tatsachen,
dass ich sie nicht schälen, entkernen
und
von irgendeinem Grün befreien muss,
dass sie also schnell verzehr- und naschfertig sind
und
dass es sie auch als TK-Produkt gibt,
wobei mir die frische Variante eindeutig am liebsten ist.


Blaubeeren verwende ich gerne
im Obstsalat,
pur zum Naschen aus der Hand,
in Smoothies,
als Marmelade auf dem Brot
und
zum Backen
:



Für einen spontanen Jieper auf
Kuchen & Blaubeeren,
der schnell bedient werden möchte/ muss,
kann ich dir das hier empfehlen
:

Käse-Tassenkuchen mit Blaubeersauce
(aus der Mikrowelle)
(Ist das jetzt eigentlich ein Backfrevel???)
.

Zutaten
(für eine Tasse/ einen Kaffeebecher)

55 g Frischkäse
2 EL saure Sahne

(oder Joghurt, Sahne, Quark)
1 Ei
 1/2 TL Limonensaft

(wenn gewünscht oder vorhanden)
 1/4 TL gem. Vanille
2-4 EL Zucker

(oder Zuckeralternative, je nach Wunsch & Geschmack)

Zubereitung
Alle Zutaten gut miteinander verrühren
und in eine mikrowellenfeste Tasse geben.
 Auf höchster Stufe garen.
Nach 30 - 45 Sekunden einmal umrühren,
dann zuende garen.
Je nach Leistungsstärke der MW
dauert das gesamte Garen 1,5 - 2 Minuten.
Vor dem Servieren/ Verzehr gut abkühlen lassen.
Wenn du magst:
Serviere das Küchlein mit geschlagener Sahne,
frischen Früchten,
gemahlenen Nüssen,
einem Crumble
oder
einer Fruchtsauce
.
Für die Blaubeersauce
habe ich 1 Tasse TK-Blaubeeren in einem Topf
mit etwas Süße & etwas Orangensaft
auftauen, karamelisieren und leicht einköcheln lassen
.
Nun entweder das ausgekühlte Küchlein aus der Tasse lösen
und mit den Blaubeeren zusammen anrichten
oder
die Sauce auf das Küchlein in der Tasse geben und alles aus dieser herauslöffeln.
...


 
.
> Noch mehr Blaubeer gibt es morgen HIER <

~


Ruhe


Laut Farbpsychologie
ist Blau die Farbe
der Entspannung, der Ruhe, der Zurückgezogenheit, der Erholung,
der Sicherheit & Behaglichkeit.
~

Blau symbolisiert aber auch Vertrauen, Harmonie und Hingebung.
Was soll ich sagen
:
Unsere Schlafzimmerwand

...
;)


Mir vermittelt das Blau schlichtweg ein Gefühl von Frische.
Passend für diesen Raum
-
Besonders im Sommer.






~


Mein liebstes Kleidungsstück
(Jeans)


Am liebsten und täglich trage ich Jeans!
Ich mag dieses Kleidungsstück und diesen Stoff,
denn er ist robust, langlebig, bequem, universell einsetzbar,
sehr vielseitig kombinierbar, mal chick, mal lässig
und
es gibt eine große Bandbreite an Passformen, Längen
und Farbschattierungen.


~


Urlaub

 

Ich bin nämlich schon in Urlaubs-Vorfreude.
Ich mache quasi "Blau" vom Alltag
&
fliege nach London!
Ok,
kein Strand- und Erholungsurlaub,
aber ein Urlaub ist es trotzdem.
~

"Blau machen"
ist ja irgendwie eng verbunden mit
angenehmen,
urlaubsmäßigen
Freizeit- und Erholungsaspekten.
Und die werden garantiert dort auf uns warten!
~
(Nächste Woche wird hier ein kleine "englische Themenwoche" laufen. Schau mal vorbei!)

.

Wann und wie machst du mal Blau
???


Herzlichst!
 
 

Julia


***
Ich mag die Farbe Blau nicht nur mittwochs,
zum  "Mittwochs mag ich", einer Aktion von Frollein Pfau, kommt sie trotzdem!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...