| [DIY] Grünes geometrisch verschenken

Donnerstag, 30. April 2015



Liebes Internet,

... Du bist ein Schelm ...
... Ein Verführer ...
... Du schier unerschöpfliche Ansammlung all dieser schönen Dinge ...
... Fotos, Rezepte, DIYs ...
... Deine kreativen, optischen und sprachlichen "Outputs" ...
... Sie fallen bei mir auf sehr fruchtbaren Boden ...
... Ich fotografiere mein Essen ...
... Ich fotografiere die Natur ...
... Es gibt so viel Schönes um mich herum ...
... Ich laufe viel achtsamer durch die Gegend, die Natur ...
... Mein kreatives Auge ist stets wachsam ...
... Ich nehme Sperrmüll und Naturfundstücke mit nach Hause ...
... Ich lustwandle durch Baumärkte ...


... Ich leihe mir Schleifmaschinen aus ...
... Lackiere Töpfe und Möbel & nicht meine Fingernägel ...
... Mir wachsen plötzlich grünere Daumen ...
... Ich lerne neue Pflanzannamen kennen ...
... Ich tummle mich bei Instagram ...
... denke dort in Buchstaben und Fotochallanges ...
... Ich blogge ...
... Ich bastle plötzlich ...
... Hatte ich doch dafür früher keine Geduld und wenig Verständnis ...

~

Und so "passierten" auch die folgenden DIYs:


Alles begann mit einem riesigen Berg Sperrmüll an der Straße.
Mitten zwischen alten Möbeln, Schrott und Unrat
schaute mein heutiger Bastelheld hervor.


Mein rastloses Gehirn ratterte fröhlich los,
ich schleppte dieses schwere Ungetüm zu Fuß nach Hause
und dachte auf dem Weg an das neue Thema der Urban Jungle Bloggers:


<< A Green Gift To Last >>


Wie schön!
Etwas Grünes und Selbstgemachtes verschenken.
Mag ich!
Ich werde einen Teil dieser DIYs als Gastgeschenk,
bzw. Geburtstagsgeschenk überreichen.

Aber legen wir erstmal los!



DIY Sukkulenten-Suppentopf
*schnell & einfach gemacht, günstig, recycelt, upgecycelt*


Benötigte Materialien

alter Suppentopf/ Kochtopf aus Emaille
Schmirgelpapier/ Schleifmaschine
Lackfarbe
Farbrolle
Pflanztopf
Pflanzen


Anleitung

Zunächst wurde der alte Topf gereinigt,
mit der Schleifmaschine abgeschliffen und für die neue Farbe vorbereitet.
Mit der Farbrolle wurden dann 2 Farbschichten Lack aufgetragen.
Nun nach Wunsch bepflanzen.
Da der Topf metallisch ist,
habe ich zusätzlich kleine Magneten gebastelt,
mit denen der Topf verziert, dekoriert
oder auch noch praktisch als Memoboard genutzt werden könnte.


1. Variante
Magnet-Tangram
Moosgummi zurechtschneiden,
mit d-c-fix-Folie und selbstklebenden Magnetstreifen-Stücken bekleben



2. Variante
Magnete aus einem alten Poster
(mit selbstklebenden Magnetstreifen-Stücken)



3. Variante
selbstgemalte Farbkreise
(mit selbstklebenden Magnetstreifen-Stücken)



~

Und während ich so inmitten viel zu viel gekaufter
Sukkulenten und Co. saß,
mich über fehlende, passende Blumenübertöpfe ärgerte,
kam mir folgendes DIY in den Sinn, das mir optisch mal bei Pinterest
über den Weg galoppierte:


Ich liebe geometrische Formen.
Warum also nicht auch als Pflanzenübertopf,
ein wenig inspiriert durch den "Hexagon Pot" von Ferm Living.
In Kombination mit der Sechseck-Form wirkt das Gold in meinen Augen modern und wenig "trutschig" oder altbacken.
Ein Blickfang in unserer recht hellen, weißen Wohneinrichtung.
Kupfer wäre auch ein weiterer, großer Farb-Favorit für mich gewesen.

Ein gutes Versteck für hässliche Plastik-Pflanztöpfe,
Blumen-Übertöpfe oder auch Vasen.


DIY geometrischer Fake-Metall-Pflanzen-Übertopf
*schnell & einfach gemacht, günstig, optisches Highlight, modern, minimalistisch, upgecycelt*
(ACHTUNG: NICHT wasserfest!)


Benötigte Materialien

Papp-Reste
Schere
Maßband/ Lineal/ Zollstock
Stift
d-c-fix-Folie nach Farbwunsch
kleine Pflanzen



Anleitung

Zunächst den Topf der Pflanze ausmessen,
sprich Gesamthöhe und den oberen/ größten Umfang.
Ein passenden Stück Pappe
(bei mir ein alter Schuhkarton)
auf die gemessenen Maße zurechtschneiden.
Nun den entstandenen Pappstreifen falten/ knicken.
Bei einem zu entstehenden Sechseck muss der Streifen folglich 6 mal
immer in dem selben Abstand gefaltet/ geknickt werden.
Die entstehenden Knicke mehrmals hin- und herfalten oder mit einem Messer/ einer Schere nach"fahren", damit die Knicke schön "scharf" werden.
Nun den Pappstreifen mit einem passenden Stück d-c-fix-Folie bekleben,
welcher an allen 4 Seiten jeweils etwas größer als der Papp-Streifen sein sollte.
Mit einem extra Streifen der Folie den Pappstreifen zu einem Sechseck zusammenkleben.






~

... Und JA, liebes Internet, du bist auch ein kleiner Zeitfresser ...
... Aber das ist eine andere Geschichte ...
... Morgen hier ...
... Inklusive einem ersten Giveaway hier auf dem Blog ...
(... YEAH ...) 

.

Was verschenkst du am liebsten?

~

Herzlichst!


Julia


***

Ganz viele tolle, grüne Geschenkideen gibt es ab heute
bei den Urban Jungle Bloggers.

Meine Pflanzenliebe, Upcyclingfreude
und meinen Dekospaß
teile ich außerdem noch
beim "Upcycling Dienstag",
beim "Deko-Donnerstag",
bei "Mach´was draus!",
beim "Freutag"
bei den "Friday Finds"
und beim "CreaDienstag".

Kommentare:

  1. ...klasse,
    und jedes Wort ans Internet ist so wahr ;O)
    LOVE
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Hi Julia,
    ja, genau SO ist es mit dem Internet !!! *lach*
    Schier unendliche Möglichkeiten zu denen Du jetzt auch gerade beigetragen hast.
    So einen asbach-uralten Topf hab ich auch noch im Keller. Emaille, ganz helles Gelb, eigentlich schön! Den werd ich wohl auch mal umfunktionieren! Gefällt mir nämlich...vielleicht sogar für draußen...mal sehn!

    Liebe Grüße und ein sensationelles langes WE wünsch ich Dir♥
    Moni

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Julia,
    wow ich bin wirklich hin und weg von deinen ganzen tollen Pflanzen DIY Ideen!
    Weiss gar nicht wo ich zuerst hinschauen und nachmachen soll! :D
    Ich glaube die Variante mit den Magnetstreifen ist meine allerliebste :)

    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
  4. Wow, so classy and well executed Julia! Someone will be super lucky to get such a beautiful green gift! Thank you for joining the Urban Jungle Bloggers :)

    AntwortenLöschen
  5. Wow, so werden kleine Sukkulenten-Töpfchen zu tollen Hinguckern! Die Metallicfarben gefallen mir unheimlich gut!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Julia,
    die goldenen Übertöpfe können sich wirklich sehen lassen! Meine Antwort auf Deine Frage findest Du hier.
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Mai!
    Liebe Grüße
    Annie

    AntwortenLöschen
  7. Wie süß! So ähnliche habe ich auch schon gebastet mit Kupfer! Von weitem sehen die echt aus. In Gold sind sie auch super schön! :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Julia,
    habe gerade erst gesehen, dass du dich bei uns verlinkt hast. Cool, da freuen wir uns. :-)
    Ach ja, das Internet...meine To-DIY, To-Cook, To-Read, To-Bake-Listen werden auch immer länger und länger. Seufz.
    Und mir geht es wie dir, irgendwie werde ich auch kreativer durch die ganze Bloggerei. :-)
    Dein Suppentopf finde ich toll, das merke ich mir (ab damit auf die To-DIY-Liste) und die geometischen "Übertöpfe" würden mir in Kupfer sehr gut gefallen. :-)
    Liebe Grüße,
    Kerstin M.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Julia,
    beim lesen deines Textes musste ich schmunzeln. Wie wahr!!! Jetzt weiß ich warum meine Nägel [fast] nie lackiert sind, lach...
    Ganz toll, deine Übertöpfe.
    Liebst Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Thaha, da kann ich verstehen, dass du dich nicht entscheiden konntest, welcher Post an der Link-Party teilnehmen soll, beide sind super! Allein die Idee, einen Suppentopf zu bepflanzen, finde ich 1A! Da halte ich bei meinem nächsten Flohmi-Bummel direkt mal Ausschau nach einem alten Exemplar :) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

♥ DANKESCHÖN von Herzen, dass du dir die Zeit nimmst, hier vorbeizuschauen!
Über jedes freundliche und aufmerksame Wort freue ich mich wirklich sehr!
Liebe Grüße und bis bald! Julia

♥ THANK YOU so much for stopping by!
I read and appreciate every single word.
Take care and best wishes! Julia

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...